Logo der Schule am Baumbach Walheim
Startseite  |  Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  Anmelden  |  Diese Seite drucken

Bildungshaus Walheim startete in eine neue Runde

Kinder dieser Welt

Das Bildungshaus Walheim startete am 24. Oktober 2014 in eine neue Runde. Dieses Schuljahr dreht sich alles um das Thema: „Kinder dieser Welt“. Im Mittelpunkt des ersten Aufeinandertreffens der Kindergartenkinder und der Schulkinder in ihrer neuen Bildungshausgruppe standen das Kennenlernen und die Vorstellung der eigenen Person. Im Anschluss daran entdeckten die Bildungshauskinder die verschiedenen Kontinente und das neue Bildungshausthema.

Bildungshaus Walheim

Seit dem Schuljahr 2010/11 wurde das Bildungshaus Drei- bis Zehnjährige in Walheim eingeführt. Beteiligt an der Konzeption sind der Bezner-Kindergarten, der Lerchenweg-Kindergarten und die Schule am Baumbach in  Walheim. Das Bildungshaus findet derzeit jeden Freitag von 8.00 Uhr -9.30 Uhr in den verschiedenen Einrichtungen, Schule und Kindergarten, statt. Alle Vorschüler und alle Schüler der jahrgangsgemischten Eingangsstufe werden in vier Bildungshausgruppen eingeteilt, so dass ungefähr in der jeder Gruppe 18-20 Kinder sind. Die Einteilung erfolgt durch die Erzieherinnen der beiden Kindergärten und durch die Lehrerinnen der Eingangsstufe, die gemeinsam das Bildungshaus-Team bilden. Vor dem Hintergrund des Orientierungs- und Bildungsplans werden gemeinsam im Team vier Themen festgelegt, die bislang aus den Bereichen Musik, Kunst und Sachunterricht ausgewählt wurden. Die verschiedenen Themen werden von den einzelnen Erzieherinnen und Lehrerinnen so differenziert vorbereitet, dass ein gemeinsames Lernen für jedes Kind ermöglicht wird.

Jede Gruppe trifft sich nun an vier aufeinanderfolgenden Freitagen in der Zeit von 8.00 Uhr bis 9.00 Uhr und bearbeitet ein Thema. Nach vier Wochen wechselt die Gruppe das Thema, so dass die sozialen Kontakte bestehen bleiben, aber alle vier Themeninhalte bearbeitet werden können. 

Durch die intensive Zusammenarbeit ist es nun möglich vor Schuleintritt die Kinder noch intensiver kennenzulernen und durch den ständigen Austausch mit den Erziehrinnen bereits im Vorfeld geeignete Fördermaßnahmen zu besprechen, um so eine möglichst bruchlose  Bildungsbiographie für jedes einzelne Kind zu gewährleisten.