Logo der Schule am Baumbach Walheim
Startseite  |  Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  Anmelden  |  Diese Seite drucken
Kontakt
Baumbach in Walheim

Paulinenstr. 3
74399 Walheim

Telefon: 07143 / 80 10 90
Fax: 07143 / 80 17 11

poststelle@
gswalheim.schule.bwl.de

Berichte im Schuljahr 2018/2019

Kängurus, Affen und Giraffen beim Apfeltag

 

Nach spannenden und turbulenten ersten Wochen war es am Freitag, den 5. Oktober so weit: Die Erst- und Zweitklässler der Giraffen, Affen und Kängurus machten sich mit ihren Lehrerinnen Frau Hass, Frau Houston, Frau Wöhrwag und Frau Röhrich auf den Weg zur Obstplantage von Familie Bezner. Nach einer gemütlichen Wanderung bei bestem Wetter durch den Walheimer Wald, wurden wir bereits von Evelyn und Martin Bezner erwartet.

Direkt nach einer gemeinsamen Begrüßung ging es in Gruppen an die Arbeit. Mit Herrn Bezner lernten die Kinder mit Spielen und Rätseln viel Spannendes über den Apfel und Obst im Allgemeinen. Bei Frau Bezner wurde währenddessen selbst Apfelsaft hergestellt. Die Kinder schnitten, raspelten und pressten die Äpfel, sodass ein wunderbar süßer Saft entstand, der natürlich ausgiebig gekostet werden musste.

Zum Abschluss durften sich alle noch Äpfel mit nach Hause nehmen. Nach einem spannenden Vormittag, an dem wir viel gelernt haben, machten wir uns auf den Weg zurück zur Schule.

Wir bedanken uns herzlich bei Familie Bezner für die tollen Erfahrungen und den schönen Tag und hoffen darauf, dass diese schöne Tradition im nächsten Jahr fortgesetzt werden kann!

 

 

Einschulung der Kängurus, Affen, Giraffen und Grundschulförderklassenkinder im Schuljahr 2018/2019

 

Am Donnerstag, den 13. September 2018, war die Vorfreude schon groß: endlich sollten unsere 36 Schulanfängerinnen und Schulanfänger und unsere 13 Grundschulförderklassenkinder eingeschult werden.

Beim ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Stephanuskirche hörten und sangen die Kinder mit ihren Familien zur Einstimmung zum Thema „Freunde“ und machten sich anschließend auf den Weg zur Schule am Baumbach.

Dort wurden die Kinder von der ganzen Schule auf dem Schulhof mit einem vorbereiteten Stuhlkreis empfangen. Doch saßen die neuen Kinder nicht alleine. Sie wurden umringt von allen Schülerinnen, Schülern und Lehrern der Schule am Baumbach, sowie ihren Eltern, Paten, Großeltern und Geschwistern.

Mit unserem Schullied „Schule am Baumbach, ja das sind wir…“ begrüßten die Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrerinnen und Lehrer die Schulanfänger.

Im Anschluss an das Lied folgten Begrüßungsworte von Frau Wöhrwag. Anschließend konnte man sehen, wie gerne die ganze Schule am Baumbach sich bewegt. Die Kinder führten eine Bodypercussion zu „Zusammen groß“ vor und gingen direkt über in das Begrüßungslied „Einfach klasse, dass du da bist und nun auch zur Schule gehst“.

Mit diesen Worten endete der musikalische Empfang. Es folgte die Aufteilung der Klassen. Hierzu wurden die Schulanfängerinnen und Schulanfänger von ihren Paten aus den Jahrgangsstufen 2 und 3 abgeholt und begleitet.

Die Kinder der Grundschulförderklasse machten den Anfang. Sie wurden von ihren Paten gemeinsam mit Frau Mayer und Frau Fürsich in ihr Klassenzimmer begleitet.

Bei den Schulanfängerinnen und Schulanfänger stieg nun die Anspannung immer mehr. Die Giraffenklasse machte den Anfang. Von ihren Paten begleitet machten sich die Giraffen gemeinsam mit Frau Röhrich auf den Weg ins Klassenzimmer. Es folgten die Kängurus. Diese wurden von ihren Paten und Frau Hass ins Känguruzimmer begleitet. Den Abschluss bildeten die Affen, die von Frau Wöhrwag und Frau Hildebrand begleitet wurden.

Die Familien wurden während der ersten Unterrichtsstunde im Foyer der Gemeindehalle vom Elternbeirat fürsorglich verpflegt. Nach einem ersten spannenden und ereignisreichen Schultag endete der Unterricht um 11.30 Uhr.

 

 

 

 

Berichte im Schuljahr 2017/2018

Die Hexen tanzten....


Zehn Jahre sind ein Anlass, zu feiern: Am 11.07.2018 feierten die Schule am Baumbach und die städtische Musikschule Besigheim das 10jährige Jubiläum der Walheimer Bläserklassen und somit auch der erfolgreichen Kooperation mit dem Schulchor. Zahlreiche Musicalprojekte wurden in den vergangenen 10 Jahren gemeinsam erfolgreich auf die Bühne gebracht. Zur Jubiläumsaufführung gab es eine Besonderheit: die Wiederaufnahme des „Hexentanzes“, eines preisgekrönten Musicals dessen Musik von Herrn Michael Zeh, dem Gesamtleiter des Projekts, komponiert wurde. Die Wiederaufnahme war jedoch auch etwas Besonderes: erstmals standen alle Kinder der Schule als Musiker, Tänzer, Sänger im Rampenlicht und haben, tatkräftig unterstützt durch das ganze Kollegium der Schule, dem Publikum einen märchenhaften Abend beschert. Musikalisch eröffnet wurde der Abend von den jüngsten Kindern der AG „Musik erleben“, fortgeführt von den aktuellen Bläserklassen der Schule, unterstützt von 5 jungen Instrumentalisten, die vor 10 Jahren als Grundschüler den Hexentanz aufgeführt hatten. Mittelpunkt des Märchens war dabei ein Saxophon, das den Hexen ihre Musik zurückbrachte und diese davon überzeugte, ihre zahlreichen Gefangenen wieder frei zu lassen. So siegten am Ende Köpfchen und der Zauber der Musik über Schwert und Kampf. Der lange anhaltende Applaus zeigte den Kindern, dass sich die zahlreichen Proben der letzten Wochen mehr als gelohnt hatten.

 

 

 

 

 

 

"Wir sagen dir tschüss..."

Unter dem Motto „Wir sagen dir tschüss“ haben wir am 27. Februar 2018 unsere langjährige Rektorin Sabine Wecht in einem feierlichen Rahmen verabschiedet. Die Feier mit knapp einhundert geladenen Gästen fand in der Gemeindehalle statt. Die Kinder der Schule am Baumbach hatten gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern ein farbenfrohes und „explosives“ Programm vorbereitet, welches von den Gästen mit kräftigem Applaus honoriert wurde. So begeisterte nicht nur der Chor in Begleitung der Bläserklasse das Publikum, sondern auch der extra für Frau Wecht gedrehte Film aller Schülerinnen und Schülern, mit Wünschen zum Abschied, sorgte dafür, dass das eine oder andere Auge nicht trocken blieb. Sichtlich gerührt verabschiedete sich Frau Wecht mit einer Dankesrede von den Schülerinnen und Schülern, Lehrern und allen am Schulleben beteiligten Personen.

 

Für ihre neue Tätigkeit am staatlichen Schulamt Backnang wünschen wir Frau Wecht viel Freude, Kraft und alles Gute und hoffen, dass sie an uns und die gemeinsame Zeit ab und an zurückdenkt.

 

 

 

Frederick-Woche bei den Elefanten und Delfinen

Vom 16. bis 27. 10. 2017 fand an der Schule am Baumbach wie im vergangenen Jahr die Frederick-Woche statt. Der gesamte Zeitraum stand unter dem Zeichen des Lesens. So fand eine interessante Autorenlesung von Falk Holzapfel (genannt Zapf)  in der Schulbücherei statt. Die Delfine und Elefanten erhielten Einblicke in das neue Buch „Spackos in Space“ und wurden zusätzlich von den Zeichenkünsten von  Zapf begeistert.

Außerdem fand am Freitag, den 27.10.2017 ein Vorlesewettbewerb im Café Bricklebrit statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten in der Woche davor fleißig selbstausgewählte Märchen gelesen und eingeübt. Bei einer Vorentscheidung setzten sich acht Schüler durch, die im großen Finale am Freitag antreten durften.  Hierfür war das nette Ambiente im Café Bricklebrit ein toller Rahmen

Am Ende wurde jeweils ein Sieger pro Klassenstufe und Klasse gekürt. Die Entscheidung fiel der Jury jedoch schwer, da alle Kinder im Laufe des Wettbewerbs  gute Leistungen gezeigt hatten.

 Vielen Dank an dieser Stelle an das Bücherei-Team und Herr Kunz vom Café Bricklebrit, sowie der VR- Bank für die finanzielle Unterstützung während der Frederick-Woche.

 

 

„Zapf“ zu Besuch in der Bücherei!

Am vergangenen Freitag machten sich die Delfin- und die Elefantenklasse gleich um 8 Uhr auf den Weg in die Bücherei, um den Illustrator und Autor „Zapf“ zu erleben.

Wie kann man denn bloß „Zapf“ heißen?! Wenn man weiß, dass sein richtiger Name „Falk Holzapfel“ ist, so kann man bei genauem Hinschauen den Künstlernamen „Zapf“ entdecken.

Zapf hat beim Vorlesen aus seinem Buch „Spackos in Space“ die Delfine und Elefanten an Cornelius Spackos (der nur dem Namen nach ein Spacko ist) turbulenten Abenteuern  teilhaben lassen. Da Zapf vor allem Illustrator ist, wurden viele seiner Zeichnungen mit dem Beamer an die Leinwand geworfen. So konnten alle die Geschichte nicht nur mit den Ohren, sondern auch mit den Augen verfolgen. Spontan und auf Zuruf zeichnete Zapf mal eben noch so zwischendurch auf großen weißen Blättern eine „Zombiene“ für die Elefanten und einen „Astro-Delfin“ für die Delfine. Jetzt hängt in den Klassenzimmern jeweils ein echter Zapf!

Am Ende der Lesung gab es noch eine Überraschung: Frau Speitelsbach von der VR-Bank war gekommen, um einen Scheck über 250 Euro als Spende für die Frederick-Veranstaltungen zu überreichen. Frau Speitelsbach erlebte noch einen Teil der Lesung mit, worüber sie sich sehr freute. Sie erinnerte sich an ihre eigenen positiven Erfahrungen mit Autorenlesungen während ihrer Schulzeit. Wir – die Bücherei und die Schule am Baumbach – bedanken uns ganz herzlich bei der VR-Bank für die finanzielle Unterstützung.

Schön auch, dass die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen für die diesjährigen Frederickwochen wieder Lesereisen mit Autor(inn)en organisiert hatte und wir Zapf bei einer Lesung erleben konnten.

Ein ganz dickes DANKE für diesen tollen Vormittag geht natürlich auch an Zapf selbst! Seine Bücher liegen ab sofort in der Bücherei zur Ausleihe bereit.

Giraffen und Kängurus beim Apfeltag

Nach spannenden und turbulenten ersten Wochen war es am Freitag, den 29. September so weit: Die Erst- und Zweitklässler der Giraffen und Kängurus machten sich mit ihren Lehrerinnen Frau Hass, Frau Hildebrand und Frau Röhrich auf den Weg zur Obstplantage von Familie Bezner. Nach einer gemütlichen Wanderung durch den Walheimer Wald und einer entspannten Vesperpause an der Waldhütte, wurden wir bereits von Evelyn und Martin Bezner erwartet.
Zunächst stärkten wir uns mit Äpfeln und erfuhren hier schon viel Wissenswertes über den Apfel. Später ging es in Gruppen an die Arbeit. Mit Herrn Bezner lernten die Kinder mit Spielen und Rätseln viel Spannendes über den Apfel und Obst im Allgemeinen. Bei Frau Bezner wurde währenddessen selbst Apfelsaft hergestellt. Die Kinder schnitten, raspelten und pressten die Äpfel, so dass ein wunderbar süßer Saft entstand, der natürlich ausgiebig gekostet werden musste.
Zum Abschluss durften sich alle noch Äpfel mit nach Hause nehmen. Nach einem spannenden Vormittag, den wir bei gutem Wetter draußen verbracht haben, machten wir uns auf den Weg zurück zur Schule.
Wir bedanken uns herzlich bei Familie Bezner für die tollen Erfahrungen und den schönen Tag und hoffen darauf, dass diese schöne Tradition im nächsten Jahr fortgesetzt werden kann!

Einschlung der Giraffen, Kängurus und Grundschulförderklassenkinder im Schuljahr 2017/2018

Einschulung der Schule am Baumbach.

 

Am Donnerstag, den 14. September 2017, freuten wir uns auf unsere 21 Schulanfängerinnen und Schulanfänger und unsere 14 Grundschulförderklassenkinder.

Nach dem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Stephanuskirche, machten sich die Schulanfänger gemeinsam mit ihren Familien auf den Weg zur Schule am Baumbach.

Dort wurden die Kinder von der ganzen Schule am Baumbach bei strömendem Regen in der Gemeindehalle empfangen.

Die Kinder setzten sich in einen für sie vorbereiteten Stuhlkreis. Umringt wurden sie dabei von allen Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach sowie ihren Eltern, Paten, Großeltern und Geschwistern.

Mit unserem Schullied „Schule am Baumbach, ja das sind wir…“ begrüßten die Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrerinnen und Lehrer die Schulanfänger.

Im Anschluss an das Lied folgten ein paar Begrüßungsworte von Frau Wecht. Alle Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach tanzten getreu nach dem Lied „Immer in Bewegung“ einen Bewegungstanz für die Schulanfängerinnen und Schulanfänger und die Grundschulförderklassenkinder.

„Einfach klasse, dass du da bist und nun auch zur Schule gehst, dass du ein Schulkind bist wie wir und hier mit uns heute stehst.“

Mit diesen Worten endete der musikalische Empfang der Schulanfängerinnen und Schulanfänger der Schule am Baumbach.

Im Anschluss daran folgte die Aufteilung der Paten.

Die Kinder der Grundschulförderklasse machten den Anfang. Sie wurden von ihren Paten, den Delfinen, gemeinsam mit Frau Mayer in ihr Klassenzimmer begleitet.

Bei den Schulanfängerinnen und Schulanfänger stieg die Anspannung immer mehr.

Die Giraffenklasse machte den Anfang. Von Ihren Paten begleitet machten sich die kleinen Giraffen gemeinsam mit Frau Röhrich auf den Weg ins Klassenzimmer.

Es folgten die Kängurus. Die kleinen Kängurus wurden von ihren Paten, Frau Hass und Frau Hildebrand ins Känguruzimmer begleitet.

Nach einem ersten spannenden und ereignisreichen Schultag endete der Unterricht um 11.30 Uhr.

 

Berichte im Schuljahr 2016/2017

Besuch vom Ökomobil

Besuch vom Ökomobil

Am Donnerstag, den 21.07.17 bekamen die Schülerinnen und Schüler des Ganztags 3/4  Besuch vom Ökomobil.

Nach der Mittagspause wanderten wir gemeinsam Richtung Erligheim an den Baumbach, wo Herr Paech vom Ökomobil bereits auf uns wartete. Nach ein paar Erklärungen durften wir in Kleingruppen mit Wasserschuhen, Sieben und Schalen durch den Baumbach waten, um dort Tiere zum Untersuchen zu fangen. Nach einer Weile hatten alle Gruppen zahlreiche interessant aussehende Tiere gefangen. Nun durften wir in das Ökomobil, um mit Mikroskopen und anderen Geräten die Tiere zu untersuchen. Wir erfuhren sehr viel von Herr Paech und lernten, dass wir beispielsweise eine Köcherfliegenlarve oder einen Egel gefangen hatten. Zum Schluss wurden die Tiere selbstverständlich wieder zurück in den Baumbach gebracht.

Für alle war es ein total spannender und informativer Tag.

Impressionen vom Musical Quodo

Als großes Gemeinschaftsprojekt haben die Schüler der Bläserklassen, der Musik-AG „Musik erleben“ sowie des Grundschulchores der Schule am Baumbach in Kooperation mit der Musikschule Besigheim gemeinsam ein Musical erarbeiten. Aus der Feder von Regina Frerich brachten sie das Musical „Quodo“ auf die Bühne in der Gemeindehalle. Die Akteure erzählten musikalisch die Geschichte der beiden Schwestern Bille und Xenia, die sehr unterschiedliche Meinungen über die  Welt haben. Bille macht sich über Umweltkatastrophen Gedanken und sieht in allem eine Möglichkeit zur Vernichtung von allen Lebewesen. Xenia dagegen kann die Sorgen ihrer Schwester nicht teilen. Sie will einfach nur ihren Spaß im Leben.

Bundesjugenspiele und gesundes Frühstück der Schule am Baumbach

Ausgabe der Ehrenurkunden

Nach zwei Wochen Auswertungszeit bekamen die Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach endlich die langersehnten Ehren-, Sieger- und Teilnehmerurkunden ausgeteilt.

Wir gratulieren allen Kindern der Schule am Baumbach zu ihren sportlichen Leistungen.

 

Bundesjungendspiele und gesundes Frühstück der Schule am Baumbach

Bundesjugendspiele auf der Burg. 

„Auf die Plätze fertig los!“ Mit dem Startsignal sprinteten die Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach die 30 Meter und die 50 Meter Bahn entlang. Am Donnerstag, den 6. Juli 2017 fanden auf der Burg die Bundesjugendspiele im Bereich Leichtathletik statt.

Den ganzen Vormittag konnten sich die Schülerinnen und Schüler im Sprinten, Werfen und im Ausdauerlauf messen. Bei sehr heißen Bedingungen wurden den Mädchen beim 800 Meter Lauf und den Jungs beim 1000 Meter Lauf alles abverlangt. Die Schülerinnen und Schüler waren mit sehr viel Engagement dabei.

Nach der sportlichen Betätigung bei tropischen Temperaturen ging es schnell wieder zurück in die kühle Schule. Dort angekommen fand erst einmal ein lange Vesper- und Erholungspause an.

In diesem Schuljahr fand, aufgrund des schlechten Wetters, das gesunde Frühstück, eine Woche früher statt. Am Donnerstag, den 26. Juni 2017, wurden mit einem bombastischen gesunden Frühstück versorgt.

Der Elternbeirat, der von vielen freiwilligen Helferinnen unterstütz wurde, verköstigte die Kinder mit einem sehr liebevoll angerichtetem Frühstück.

Nach der Stärkung ging es dann wieder zurück zur Schule.

Hierfür auch nochmal ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helferinnen.

Es war ein toller Tag mit viel Bewegung, Spaß und einem leckeren Frühstück.

Ein herzliches Dankeschön auch an Herrn Kunz, der uns als Verantwortlicher des Sportvereins unterstützt hat.

Auf Tuchfühlung mit den Waldtieren

Am Dienstag, den 20.06.2017, verbrachten die Giraffen und die Känguruklasse einen wunderschönen, erlebnisreichen Tag bei tropischen Temperaturen im Wildparadies Tripsdrill.

Um 9.00 Uhr wurden beide Klassen direkt an der Schule vom Bus abgeholt und ins Wildparadies gefahren. Dort angekommen, gingen die Kinder auf Tuchfühlung mit den Rehen. Von dem großen Hunger der Rehe waren einige dann überrascht. Dem Waldlehrgang folgend wurde viele verschiedene Waldtiere entdeckt. Nach einem ausgiebigen Vesper waren die Giraffen und Kängurus fasziniert von der beeindruckenden Greifvogelflugshow mit Adler, Geiern und Bussarden. Danach ließen die Kinder die verschiedenen Sinneseindrücke des Barfußpfades auf sich wirken.

Zum Abschluss wurde der Waldspielplatz unsicher gemacht.

 

Es war ein toller Ausflug, an den sich alle gerne erinnern.

 

Schüler aus Walheim besuchen den Handballtag in Besigheim

Am Samstag den 01. April 2017 besuchten einige Dritt- und Viertklässler der Schule am Baumbach den Handballtag von der EK Besigheim. An einem Samstagmorgen leiteten die Handballer zunächst viele abwechslungsreiche Stationen und Übungen, bei denen meist Schnelligkeit und Geschick gefragt war. Dabei hatten alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit mit der Sportart vertraut zu werden.  Anschließend bekam jeder Teilnehmer eine kleine Stärkung. Ein Highlight für die Kinder war mit Sicherheit der Besuch von zwei aktiven Handballprofis des SG BBM Bietigheim. Diese beantworteten geduldig alle Fragen der Kinder und schrieben Autogramme.

Zum Abschluss wurde noch ein Handballturnier mit allen teilnehmenden Schulen gespielt. Hierbei setzte sich das Walheimer Team in allen drei Begegnungen als Sieger durch und belegte somit den 1. Platz. Stolz bekamen die Schülerinnen und Schüler Medaillen und Urkunden überreicht, sowie einen Gutschein für ein Handballheimspiel der Bietigheimer Handballprofis. Für alle Teilnehmer war der Tag ein voller Erfolg.

Kunstprojekt

„Knusper Knusper Knäuschen...“ - Schüler und Senioren werden gemeinsam
kreativ
Hänsel und Gretel – Dieses Märchen stand im Mittelpunkt eines Kunstprojektes
unter der Beteiligung der Schule am Baumbach und des Haus am Bürgergarten
Walheim und unter der Leitung von Studenten der Evangelischen Fachhochschule
Ludwigsburg. Eine Gruppe von Schülern der Klassen 3 / 4 nahmen im Rahmen
einer AG im Ganztagsangebot gemeinsam mit einer kleinen Gruppe Senioren an
dieser Kooperation teil. Zwei Studentinnen leiteten die gemischte Gruppe zu
verschiedensten künstlerischen, kreativen Aktionen an – immer mit Bezug zum
Märchenthema.
So wurden aus den Umrissen der Schülerinnen und Schüler die Figuren von
Hänsel, Gretel und der Hexe, aus Salzteig bunt verzierte Lebkuchen. Gemeinsam
druckten die Teilnehmer Arme und Hände für den Zauberwald auf Papier und
nebenbei tauschten sich die unterschiedlichen Generationen über ihre
Lieblingsmärchen aus – von Schneewittchen über Aschenputtel bis zum
Rumpelstilzchen war alles dabei. Auch beim Märchenquiz konnten alle
umfangreiches Märchenwissen beweisen.
Abwechselnd traf man sich von November bis Januar immer montags im Haus am
Bürgergarten und der Schule am Baumbach. Leider ging das Projekt viel zu schnell
zu Ende und alle Beteiligten hoffen auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr!

Vorlesewettbewerb der Delfine und Elefanten

Am Donnerstag, den 27.10.2016 fand für die Dritt- und Viertklässler der Schule am Baumbach ein Vorlesewettbewerb in der Bücherei statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten in der Woche davor fleißig selbstausgewählte Märchen gelesen und eingeübt. Bei einer Vorentscheidung setzten sich acht Schüler durch, die im großen Finale am Donnerstag in der Bücherei antreten durften.

Nachdem alle acht vorgelesen hatten, zog sich die Jury zurück und wertete die Ergebnisse aus. Dabei war es nicht einfach, da alle Teilnehmer toll vorbereitet waren. Am Ende wurde jeweils ein Sieger pro Klassenstufe und Klasse gekürt. Für alle anderen Schüler, die am Wettbewerb teilgenommen hatten, gab es einen leckeren Trostpreis.

 

Apfeltag 2016

Am Freiteag, den 23. September 2016, drehte sich bei den Kängurus, und den Giraffen alles um das Thema „Apfel“.

Bepackt mit Rucksack machten wir uns gemeinsam auf den Weg zum Apfelgrundstück von Familie Bezner. Nach einem recht kurzweiligen Fußmarsch durch den Walheimer Wald und gestärkt durch eine kleine Vesperpause an der Waldhütte, kamen wir bei strahlendem Sonnenschein auf dem Apfelgrundstück an. Dort wurden wir bereits von Familie Bezner erwartet.

Herr Bezner erklärte uns das erste Spiel. Die Kinder bekamen verschiedene Früchte und verschiedene Blätter. Sie mussten herausfinden welche Früchte zu welchen Blättern gehören. Nachdem sich alle Gruppen gefunden hatten, wurde jede einzelne Gruppe nach vorne gerufen und wir bekamen von Familie Bezner noch einige Informationen über die jeweilige Frucht.

Im Anschluss an das Zuordnungsspiel mussten wir 37 Puzzleteile in den Zwetschgenbäumen suchen und dann zusammenpuzzeln. Heraus kamen die verschiedenen Entstehungsstufen des Apfels. Herr Bezner erklärte uns, wie der Apfelbaum nach und nach aus einem Apfelkern wächst. Er berichtete uns viel Interessantes über Apfelsorten, die Entstehung des Apfels auf der Welt.

Nun folgte ein Obst – ABC gemeinsam suchten wir zu jedem Buchstaben des Alphabets eine Obstsorte.

Zum Abschluss durfte sich jedes Kind Äpfel mit nach Hause nehmen.

Nach einem tollen Vormittag auf dem Apfelgrundstück von Familie Bezner machten wir uns wieder auf den Weg in die Schule am Baumbach. Auf dem Rückweg besuchten wir noch die Klassenbäume der großen Giraffen und großen Kängurus auf dem Arboretum.

Liebe Familie Bezner vielen Dank für den tollen und interessanten Schulvormittag.

Einschulung 2016

 

Einschulung der Schule am Baumbach.

 

Am Donnerstag, den 15. September 2016, freuten wir uns auf unsere 20 Schulanfängerinnen und Schulanfänger und unsere 10 Grundschulförderklassenkinder.

Nach dem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Stephanuskirche, wo die Kinder mit dem Sesamstraßenlied „wer, wie, was, wieso, weshalb, warum“ ermutigt wurden immer fleißig nachzufragen, machten sich die Schulanfänger gemeinsam mit ihren Familien auf den Weg zur Schule am Baumbach.

Dort wurden die Kinder von der ganzen Schule am Baumbach, bei strahlend blauen Himmel mitten auf dem Schulhof empfangen.

Die Kinder setzten sich in einen für sie vorbereiteten Stuhlkreis. Umringt wurden sie dabei von allen Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach sowie ihren Eltern, Paten, Großeltern und Geschwistern.

 

Mit unserem Schullied „Schule am Baumbach, ja das sind wir…“ begrüßten die Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrerinnen und Lehrer die Schulanfänger.

Im Anschluss an das Lied folgten ein paar Begrüßungsworte von Frau Wecht. Alle Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach tanzten den EM Tanz zu David Guettas „This one’s for you“ für die Schulanfängerinnen und Schulanfänger und die Grundschulförderklassenkinder.

„Einfach klasse, dass du da bist und nun auch zur Schule gehst, dass du ein Schulkind bist wie wir und hier mit uns heute stehst.“

Mit diesen Worten endete der musikalische Empfang der Schulanfängerinnen und Schulanfänger der Schule am Baumbach.

Im Anschluss daran folgte die Aufteilung der Paten.

Die Kinder der Grundschulförderklasse machten den Anfang. Sie wurden von ihren Paten, den Elefanten, gemeinsam mit Frau Mayer in ihr Klassenzimmer begleitet.

Bei den Schulanfängerinnen und Schulanfänger stieg die Anspannung immer mehr.

Die Giraffenklasse machte den Anfang. Von Ihren Paten begleitet machten sich die kleinen Giraffen gemeinsam mit Frau Zügn auf den Weg ins Klassenzimmer.

Es folgten die Kängurus. Die kleinen Kängurus wurden von ihren Paten, Frau Wecht  und Frau Hildebrand ins Känguruzimmer begleitet.

 

Nach einem ersten spannenden und ereignisreichen Schultag endete der Unterricht um 11.30 Uhr.

Berichte im Schuljahr 2015/2016

Ausflug auf den Bauernhof der Giraffen und der Kängurus

Ausflug auf den Bauernhof der Giraffen und der Kängurus

18. Juli 2016

Die Erst- und Zweitklässler von M. S.

Wir waren auf dem Krainbachhof. Wir sind mit demBus gefahren. Da stand Sonderfahrt drauf.

Zuerst haben die Kängurus eine Führung gemacht. Wir die Giraffen haben solange auf dem Hof gespielt. Als die Kängurus wieder da waren gab es Kaba und Kuchen. Dann haben die Giraffen deine Führung bekommen. Wir waren zuerst bei den Schafen. Wir durften das Schaf streicheln. Dann sind wir zu den Kühen gegangen. Dort haben wir etwas zu den Kühen gelernt. Dann haben wir etwas Futter für die Kühe auf der Weide bekommen. Unterwegs sind wir an verschiedenen Feldern vorbei bekommen. Sie, die Frau, der der Bauernhof gehört hat uns gefragt ob wir wissen was da wächst. Als wir an der Weide ankamen durften wir die Kühe füttern. Dann bevor wir zurück laufen durften wir noch Gras und Löwenzahn für die Hasen pflücken. Als wir am Bauernhof ankamen durften wir das Gras und den Löwenzahn an die Hasen verfüttern. Dann hat uns der Bus abgeholt.

"Im Riff geht's rund" - gelungene Musicalvorstellung der Schule am Baumbach

Von wegen, Fische sind stumm: Als die Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach die Bühne in der Gemeindehalle in eine riesige Unterwasserlandschaft verwandelten, wurde gesungen, musiziert, gesprochen und natürlich getanzt.

„Im Riff geht´s rund“, heißt das Schulmusical, das die Jungen und Mädchen lebhaft in Szene gesetzt hatten. Ab Februar wurde im Chor, der Musik-AG 1, Musik-AG 2  und den Bläserklassen 3 und 4 geprobt, gebastelt, gesungen und getanzt. Die Aufregung bei den Akteuren war groß, denn man wollte den zahlreich anwesenden Eltern und Freunden natürlich eine gekonnte Show bieten. Was den Kindern der Schule am Baumbach auch gelang.

Im Musical trat allerhand Meeresgetier und eine Möve auf: Die bunten Papageienfische, die drallen Quallen, Tilla Tintenfisch, Otto Octopus und Kugelfisch Elsi – alle Meeresbewohner haben nur eins im Sinn: Sie bewerben sich für die Castingshow „Frutti die Mare“ und üben dafür fleißig. Inmitten dieser Aufregung wird die Flaschenpost „Flapo“ angetrieben, die etwas Wichtiges zu sagen hat. Aber niemand will ihr zuhören, als sie von ihrem Inhalt, einem wichtigen Dokument, erzählt.

Ob Forscher Hering von Heringsdorf, der so gerne mit seiner Liebsten, Landratte Helga, telefoniert oder die ebenso schweigsame wie weise Muräne Mora, der coole Pepe, oder die Zerstörer: Die Kinder verstanden es, den einzelnen Figuren Leben einzuhauchen und die gute Geschichte mit Tiefgang witzig zu erzählen. Die Zuschauer erlebten eine bunte Show mit einem Mix an Musikstilen und originellen Kostümen und klatschten am Ende begeistert Beifall.

Lebewesen aller Art rund um Neckar und Baumbach

Die Projektwoche Ende Juli stand für die Klassenstufen drei und vier ganz unter dem Motto „Fische und Angler“. Während sich die Schülerinnen und Schüler an zwei Tagen informativ und kreativ mit dem Thema auseinandersetzten, stand als Höhepunkt die konkrete Erforschung des Baumbachs mit Unterstützung des Fischmobils vom baden-württembergischen Landesfischereiverband auf der Agenda. Bestens gelaunt spazierten die Elefanten und Delfine am frühen Morgen das Baumbachtal entlang. An der Furt erwartete uns bereits das Fischmobil und der Biologe Ruben. Nach einer netten Begrüßung strömten wir mit Schalen und Keschern ausgestattet barfuß zum Bach. Hier suchten wir den Bachboden und das Ufer nach Lebewesen ab, um sie zu sammeln. Im nächsten Schritt durften wir uns in Gruppen mit Pinzetten und Pipetten alle Tiere unter Mikroskopen anschauen und deren Arten bestimmen. Nach dem Wissensquiz und einem Geländespiel hatte Ruben dann sogar noch eine Urkunde für uns. Allen Kindern hat dieser Vormittag sichtlich viel Freude und einen Einblick in das Ökosystem Bach gegeben.

Der HOFFEXPRESS zu Gast in der Schule am Baumbach

Am Mittwoch, den 1.06.2016 trafen sich um 8.00 Uhr die Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach bereits in ihrer Sportkleidung in ihren jeweiligen Klassenzimmern.

Dort wartete man aber nicht lange und machte sich auf den Weg zum Parkplatz der Gemeindehalle, denn dort wurden alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern vom Hoffexpress-Team der TSG Hoffenheim in Empfang genommen.

Das Team des TSG Hoffenheim hat sich zur Aufgabe gemacht Schulen im Umkreis rund um Hoffenheim auf Anfrage zu besuchen und somit den Nachwuchs für das Fußballspiel zu begeistern.

Nach einer kurzen Begrüßung durch das Hoffexpress-Team gingen die Kinder klassenweise zu verschieden von den Mitarbeitern aufgebauten Stationen.

Hierbei wurde eine Ballschulung absolviert, Dalli-Klick gespielt, am Tischkicker und an der Torwand Tore erzielt, in der Hüpfburg fleißig gehüpft und nebenbei auch noch gebastelt.

Zum Abschluss trafen sich alle Klassen wieder am Hoffexpress. Dort fand das gemeinsame Ende des Fußballtages statt. Die Schülerinnen und Schüler bekamen zur Erinnerung ein Lineal in Form des Hoffexpress.

Ein wundervoller Vormittag mit vielen Attraktionen ging um ca. 12.10 Uhr zu Ende.

Wir danken dem Team des Hoffexpresse für einen erlebnisreichen Vormittag.

Handballtag der Elefanten und Delfine

Am Freitag den 16.10.2015 bekamen die Dritt- und Viertklässler der Schule am Baumbach Besuch von den Handballern vom EK Besigheim. An einem ganzen Schultag leiteten die Handballtrainer das Geschehen und bereiteten tolle und abwechslungsreiche Handballübungen vor.

Nach ein paar lockeren Warmmachübungen starteten die Schüler an vier Stationen. Dort waren vor allem Schnelligkeit und Geschick gefragt. Dabei hatten alle die Möglichkeit mit der Sportart vertraut zu werden. Zum Schluss spielten die Schüler nach Handballregeln mit fünf Feldspielern und einem Torwart gegeneinander. Dabei konnten alle zeigen, was sie an dem spannenden Vormittag gelernt haben und auch einige Talente kamen zum Vorschein.

Vielen Dank an die Handballer vom EK Besigheim für diesen Schultag der anderen Art.

Apfeltag 2015

Am Montag, den 21. September 2015, drehte sich bei den Kängurus, und den Giraffen alles um das Thema „Apfel“.

Bepackt mit Rucksack machten wir uns gemeinsam auf den Weg zum Apfelgrundstück von Familie Bezner. Nach einem längeren Fußmarsch durch den Walheimer Wald, kamen wir bei strahlendem Sonnenschein auf dem Apfelgrundstück an. Dort wurden wir bereits von Familie Bezner und Familie Ruff schon erwartet.

Herr Ruff erklärte uns, wie der Apfelbaum nach und nach aus einem Apfelkern wächst. Er berichtete uns viel Interessantes über Apfelsorten, die Entstehung und die Herstellung von Apfelsaft.

Frau Bezner und Frau Ruff verköstigten uns mit Apfelringen. Verschiedene Apfelsorten durften wir versuchen. Nun bekamen wir Blütenblätter und mussten dann herausfinden, welcher Partner und welche Früchte zu den Blättern gehören.

Im Anschluss an die kleine Vesperpause trug uns Frau Ruff ein Apfelgedicht vor. Am Ende durften wir uns noch selbst Äpfel von den Bäumen der Familie Bezner pflücken.

Nach einem tollen Nachmittag auf dem Apfelgrundstück von Familie Bezner machten wir uns wieder auf den Weg in die Schule am Baumbach. Dort wurden wir bereits von den Eltern erwartet.

Liebe Familie Bezner und liebe Familie Ruff vielen Dank für den tollen und interessanten Nachmittag.

Einschulung der Schulanfänger und Grundschulförderklassenkinder

Einschulung der Schulänfänger

Einschulung der Schule am Baumbach.

 

Am Donnerstag, den 17. September 2015, freuten wir uns auf unsere 22 Schulanfängerinnen und Schulanfänger und unsere 15 Grundschulförderklassenkinder.

Nach dem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Stephanuskirche, wo die Kinder auf die Schulzeit eingestimmt wurden, machten sich die Schulanfänger gemeinsam mit ihren Familien auf den Weg zur Schule am Baumbach.

Dort wurden die Kinder von der ganzen Schule am Baumbach, bei grau bedeckten Himmel und Regen, im sehr engen Musiksaal der Schule begrüßt.

Die Kinder setzten sich in einen für sie vorbereiteten Stuhlkreis. Umringt wurden sie dabei von allen Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach sowie ihren Eltern, Paten, Großeltern und Geschwistern.

 

„Einfach klasse, dass du da bist und nun auch zur Schule gehst, dass du ein Schulkind bist wie wir und hier mit uns heute stehst.“

Mit diesen Worten wurden die Schulanfängerinnen und Schulanfänger der Schule am Baumbach musikalisch in Empfang genommen.

Im Anschluss an das Lied folgten ein paar Begrüßungsworte von Frau Wecht. Alle Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnnen und Schüler der Schule am Baumbach tanzten den ELEFANTENFUNK für die Schulanfängerinnen und Schulanfänger und die Grundschulförderklassenkinder. Im Anschluss daran folgte die Aufteilung der Paten.

Die Kinder der Grundschulförderklasse machten den Anfang. Sie wurden von ihren Paten, den Drittklässlern der Elefanten und Delfine, gemeinsam mit Frau Mayer in ihr Klassenzimmer begleitet.

Bei den Schulanfängerinnen und Schulanfänger stieg die Anspannung immer mehr.

Die Giraffenklasse machte den Anfang. Von Ihren Paten begleitet machten sich die kleinen  Giraffen gemeinsam mit Frau Poszlovszky auf den Weg ins Klassenzimmer.

Es folgten die Kängurus. Die kleinen Kängurus wurden von ihren Paten, Frau Wecht  und Frau Hildebrand ins Känguruzimmer begleitet.

 

Nach einem ersten spannenden und ereignisreichen Schultag endete der Unterricht um 11.30 Uhr

Berichte im Schuljahr 2014/2015

Spendengelder des Musicals „Mach`mit!“ werden zum Teil an ein Flüchtlingsprojekt im Sudan weitergegeben.

Am 15.07.2015 öffnete sich in der Gemeindehalle Walheim der Premierenvorhang für die Uraufführung des Musicals „Mach` mit!“, dass von Michael Zeh komponiert wurde. Die Kinder der Bläserklassen, der Musik-AG „Musik erleben“ und der Chores der Schule am Baumbach thematisierten die Flüchtlingssituation im Schulalltag und präsentierten hier auch Lösungsmöglichkeiten, die entstehen, wenn alle ein wenig aufeinander zugehen und Interessen miteinander verknüpft werden.

Der fiktive Spendenlauf, der während des Musicals von den Schülerinnen und Schülern initiiert wurde, um Flüchtlingsfamilie zu unterstützen, war gleichzeitig der Ideengeber für die Überlegung, die an diesem Abend eingenommenen Spenden zu teilen.

Diese Idee vertiefte sich als eine Woche später eine vom CVJM Walheim eingeladene Delegation des YMCA Khartoum und des YMCA Port Sudan Walheim und damit auch die Schule am Baumbach besuchte.

Die Gäste, die bereits 2012 die Schule besuchten, begeisterten die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer der Schule zunächst durch ihr farbiges Outfit und die eingängigen Rhythmen und Lieder, die einfach zum Mitmachen einluden. Schon nach kurzer Zeit bebte der Musiksaal, denn gemeinsam wurde gesungen, geklatscht und getanzt und Sprachbarrieren waren sofort überwunden.

Danach stellten die Gäste ihre Arbeit und das damit verbundene Hilfsprojekt, nämlich die Betreuung eines Kindergartens und einer Schule im Flüchtlingslager Gabarona am Rande der sudanesischen Hauptstadt, vor. Schnell wurde allen bewusst, dass für uns Selbstverständliches, wie der Besuch der Schule oder die üblichen Kinderimpfungen im Sudan eben nicht selbstverständlich sind.

Und damit war auch dem Lehrerteam und Herrn Zeh klar welches Hilfsprojekt durch einen Teil der Spendengelder des Musicals unterstützt werden sollte.

200€ wurden nun aus dem eigenen Spendentopf über den CVJM Walheim an dieses Hilfsprojekt weitergeleitet.

Wir  bedanken uns in diesem Zusammenhang bei  den Spender des Musicals „Mach` mit!“ und wünschen dem YMCA eine weiterhin erfolgreiche Arbeit im Sudan.

 

Bundesjungendspiele und gesundes Frühstück der Schule am Baumbach

Bundesjugendspiele und gesundes Frühstück der Schule am Baumbach auf der Burg

 

„Auf die Plätze fertig los!“ Mit dem Startsignal sprinteten die Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach die 30 Meter und die 50 Meter Bahn entlang. Am Donnerstag, den 25. Juni 2015 fanden auf der Burg die Bundesjugendspiele im Bereich Leichtathletik statt.

Den ganzen Vormittag konnten sich die Schülerinnen und Schüler im Sprinten, Werfen und im Ausdauerlauf messen. Bei optimalen Bedingungen wurden den Mädchen beim 800 Meter Lauf und den Jungs beim 1000 Meter Lauf alles abverlangt. Die Schülerinnen und Schüler waren mit sehr viel Engagement dabei.

Nach der sportlichen Betätigung konnten sich dann alle Schülerinnen und Schüler beim „Gesunden Frühstück“ stärken.

Der Elternbeirat, der von vielen freiwilligen Helferinnen unterstütz wurde, verköstigte die Kinder mit einem sehr liebevoll angerichtetem Frühstück.

Nach der Stärkung ging es dann wieder zurück zur Schule.

Hierfür auch nochmal ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helferinnen.

Es war ein toller Tag mit viel Bewegung, Spaß und einem leckeren Frühstück.

Ein herzliches Dankeschön auch an Herrn Kunz, der uns als Verantwortlicher des Sportvereins unterstützt hat.

Autorin Lisa Nollenberger zu Gast in der Bücherei

Autorenlesung in der Bücherei

 

Am vergangenen Montag, den 22. Juni 2015, durften die Giraffen und Kängurus Gäste bei der Autorenlesung in der Gemeindebücherei Walheim sein.

Zu Gast war die junge Walheimer Künstlerin, Lisa Nollenberger. Im Mittelpunkt des Vormittags stand die Lesung ihres Erstwerkes „ Wilmas Wasserwimmel“. Lisa Nollenberger verstand es die Giraffen und die Kängurus mit dem tollen Bilderbuch zu begeistern. Im Anschluss an die Lesung zeigte Lisa Nollenberger, wie die Bilder für das Bilderbuch entstanden. Die Giraffen und die Kängurus waren von die künstlerischen Fähigkeiten von Lisa Nollenberger sehr angetan.

Die Schule am Baumbach dankt dem Bücherei-Team und der Künstlerin Lisa Nollenberger für eine sehr kurzweilige Buchpräsentation.

Der HOFFEXPRESS zu Gast in der Schule am Baumbach

Am Dienstag, den 16.06.2015 trafen sich um 8.00 Uhr die Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach bereits in ihrer Sportkleidung in ihren jeweiligen Klassenzimmern.

Dort wartete man aber nicht lange und machte sich auf den Weg zum Parkplatz der Gemeindehalle, denn dort wurden alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern vom Hoffexpress-Team der TSG Hoffenheim in Empfang genommen.

Das Team des TSG Hoffenheim hat sich zur Aufgabe gemacht Schule im Umkreis rund um Hoffenheim auf Anfrage zu besuchen und somit den Nachwuchs für das Fußballspiel zu begeistern.

Nach einer kurzen Begrüßung durch das Hoffexpress-Team gingen die Kinder klassenweise zu verschieden von den Mitarbeitern aufgebauten Stationen.

Hierbei wurde eine Ballschulung absolviert, Dalli-Klick gespielt, am Tischkicker und an der Torwand Tore erzielt, in der Hüpfburg fleißig gehüpft und nebenbei auch noch gebastelt.

Zum Abschluss kam auch tatsächlich noch Hoffi vorbei, das Maskottchen des TSG Hoffenheim. Von ihm erhielten die Schülerinnen und Schüler zur Erinnerung eine Vesperbox selbstverständlich mit dem Logo des TSG Hoffenheim.

Ein wundervoller Vormittag mit vielen Attraktionen ging um ca. 12.00 Uhr zu Ende.

Wir danken dem Team des Hoffexpresse für einen erlebnisreichen Vormittag.

 

Ein Herzliches Dankeschön an das HOFFEXPRESS-Team!

Impressionen der Bewegungslandschaft vom 12.02.2015

Die Giraffen und die Kängurus reisen in das Leseland.

Liebes Bücherei-Team,

 

vielen Dank für die drei tollen Lesenachmittage in der Bücherei.

 

Die Giraffenklasse und die Känguruklasse

Mike Baier zu Gast in der Schule am Baumbach

Impressionen des Kunstprojekts der Klasse 4b

Giraffen und Kängurus pflanzen ihren Klassenbaum

Die Giraffen und Kängurus pflanzten ihren Klassenbaum

 

Letzten Samstag, am 8. November 2014, machten sich die Giraffenklasse und die Känguruklasse gemeinsam auf den Weg zum Arboretum der Schule am Baumbach.

Anlass hierfür war das jährliche Pflanzen des Klassenbaumes der beiden Eingangsklassen.

Um 9.00 Uhr trafen sich alle Schülerinnen und Schüler der Giraffenklasse und der Känguruklasse gemeinsam mit ihren Lehrerinnen, Frau Wecht, Frau Poszlovszky, Frau Suck, Frau Jura und Frau Haberpursch und den begleitenden Eltern auf dem Schulhof. Dort wurden sie von Frau Wecht begrüßt. Nachdem die mitgebrachten Schaufeln und Spaten im Auto verstaut wurden, machten sich alle gemeinsam auf den Weg zum Aboretum.

Nach einer recht kurzweiligen Wanderung bei schönstem Wetter, stellte der Forstamtsleiter Herr Renner die zu pflanzenden Bäume vor und erzählte noch etwas über die Besonderheiten.

Für die Känguruklasse wählte er den Urweltmammutbaum aus und für die Giraffenklasse wählte er die Sicheltanne aus. Beide Baumarten sind normalerweise in Asien heimisch.

Herr Ruff erklärte dann den Kindern wie die Bäume gepflanzt werden. Beide Klassen machten sich gemeinsam mit ihren Eltern voller Tatendrang ans Baumpflanzen.

Nachdem beide Klassen ihren Baum gepflanzt hatten bedankten sich die Schülerinnen und Schüler und die Lehrerinnen mit dem Lied „Der Herbst hat bunte Blätter“ bei den fleißigen Helfern des Vereins für Obst, -Garten und Blumenfreunde e.V.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Herrn Ruff, Herrn Renner und alle Helfer des Vereins für Obst, -Garten und Blumenfreunde e.V.

Apfeltag der Kängurus und Giraffen

Der Apfeltag 2014

Am Dienstag, den 23. September 2014, drehte sich bei den Kängurus,  und den Giraffen alles um das Thema „Apfel“.

Bepackt mit Rucksack machten wir uns gemeinsam auf den Weg zum Apfelgrundstück von Familie Ruff. Nach einem längeren Fußmarsch durch den Walheimer Wald, kamen wir bei dichtem Nebel auf dem Apfelgrundstück an. Dort wurden wir bereits von Familie Ruff schon erwartet.

Herr Ruff erklärte uns, wie der Apfelbaum nach und nach aus einem Apfelkern wächst. Er berichtete uns viel Interessantes über Apfelsorten, die Entstehung und die Herstellung Apfelsaft.

Es folgte eine kleine Stärkung mit Apfelringen und Apfelchips. Verschiedene Apfelsorten durften wir versuchen.

Im Anschluss an die kleine Vesperpause trug uns Frau Ruff ein Apfelgedicht vor.

Nun bekamen wir Blütenblätter und mussten dann heraus finden, welcher Partner und welche Früchte zu den Blättern gehören.

Nach einem tollen Vormittag auf dem Apfelgrundstück von Familie Ruff machten wir uns wieder auf den Weg in die Schule am Baumbach.

Liebe Familie Ruff vielen Dank für den tollen Vormittag.

 

Einschulung der Schulänfänger

Einschulung der Schule am Baumbach.

 

Am Donnerstag, den 18. September 2014, freuten wir uns auf unsere 25 Schulanfängerinnen und Schulanfänger und unsere 15 Grundschulförderklassenkinder.

Nach dem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Stephanuskirche, wo die Kinder auf die Schulzeit eingestimmt wurden, machten sich die Schulanfänger gemeinsam mit ihren Familien auf den Weg zur Schule am Baumbach.

Dort wurden die Kinder von der ganzen Schule am Baumbach, bei blauem Himmel und Sonnenschein, auf dem Schulhof begrüßt.

Die Kinder setzten sich in einen für sie vorbereiteten Stuhlkreis. Umringt wurden sie dabei von allen Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach sowie ihren Eltern, Paten, Großeltern und Geschwistern.

 

„Einfach klasse, dass du da bist und nun auch zur Schule gehst, dass du ein Schulkind bist wie wir und hier mit uns heute stehst.“

Mit diesen Worten wurden die Schulanfängerinnen und Schulanfänger der Schule am Baumbach musikalisch in Empfang genommen.

Im Anschluss an das Lied folgten ein paar Begrüßungsworte von Frau Wecht. Alle Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnnen und Schüler der Schule am Baumbach tanzten für die Schulanfängerinenn und Schulanfänger und die Grundschulförderklassenkinder. Im Anschluss daran folgte die Aufteilung der Paten.

Die Kinder der Grundschulförderklasse machten den Anfang. Sie wurden von ihren Paten, den Drittklässlern, gemeinsam mit Frau Zentgraf und Frau Mayer in ihr Klassenzimmer begleitet.

Bei den Schulanfängerinnen und Schulanfänger stieg die Anspannung immer mehr.

Die Giraffenklasse machte den Anfang. Von Ihren Paten begleitet machten sich Frau Poszlovszky und Frau Suck mit den großen und kleinen Giraffen auf den Weg ins Klassenzimmer.

Es folgten die Kängurus. Die kleinen Kängurus wurden von ihren Paten und Frau Wecht ins Känguruzimmer begleitet.

 

Nach einem ersten spannenden und ereignisreichen Schultag endete der Unterricht um 11.30 Uhr.

Berichte Schuljahr 2013/2014

Walheim im WM-Fieber

Walheim im WM-Fieber

 

Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien drehte sich am Donnerstag, den 3. Juli 2014, in der Gemeindehalle in Walheim alles um Fußball. Die Bildungshauskinder, bestehend aus den Vorschülern des Bezner-Kindergartens und des Lerchenweg-Kindergartens, sowie die Känguruklasse,  die Giraffenklasse und die Grundschulförderklasse der Schule am Baumbach trafen sich zu den Vorrundenspiele der Fußball WM 2014 in Walheim.

Ab 10.00 Uhr fanden die Vorrundenspiele statt. 11 Mannschaften lieferten sich in 2 Gruppen packende und mitreisende Fußballspiele.

In der ersten Gruppe traten Brasilien, the tigers, Bayern München, Argentinien, die Lerchi-Kickers und die die Superkicker gegeneinander an.

In der zweiten Gruppe trafen Ninjago, der Blitz, die toten Zombies, deutsche Knacker und die Kicker aufeinander.

In einer hartumkämpften aber fairen Gruppenphase, trennte sich die Spreu vom Weizen. In Gruppe 1 konnte sich Bayern München deutlich als Gruppensieger herauskristallisieren.

In der Gruppe 2 ging es etwas enger zu. Gruppensieger wurde Ninjago aufgrund des besseren Torverhältnisses.

Die Vorrundenspiele der Dritt- und Viertklässler fanden am Freitag, den 4. Juli 2014, ebenfalls in der Gemeindehalle in Walheim statt. Die Dritt- und Viertklässler traten in einer Jungengruppe und in einer Mädchengruppe gegeneinander an. Auch hier lieferten sich die Schülerinnen und Schüler spannende und packende Spiele. Bei den Mädchenmannschaften qualifizierten sich die Kicker Girls aus der Klasse 3b und die wilden Kicker-Mädels aus der Klasse 4 fürs Finale. Bei den hartumkämpften Gruppenspielen der Jungenmannschaften konnten sich Brasilien aus der Klasse 3b und Deutschland aus der Klasse 4 durchsetzen.

Alle Gruppensieger trafen dann letzten Donnerstag, den 10. Juli 2014, im Finale aufeinander.

Das erste Finale bestritten Bayern München und Ninjago. Bayern München konnte sich durchsetzen und wurde Weltmeister der Bildungshauskinder und Grundschulförderklassenkinder.

Im zweiten Finale trafen dann die Kicker Girls auf die wilden Kicker Mädels. Hier ging der Weltmeistertitel an die Kicker Girls.

Das letzte und zugleich packende Finale zwischen Brasilien und Deutschland ging nach einem Unentschieden in der regulären Spielzeit ins Elfmeterschießen. An Dramatick kaum noch zu toppende Elfmeterschießen ging der Weltmeistertitel an Deutschland. Brasilien ließ nach der Niederlage ihren Emotionen freien Lauf.

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten die Weltmeistermannschaften der Schule am Baumbach einen Pokal gefüllt mit Süßigkeiten.

 

Bundesjugenspiele und gesundes Frühstück der Schule am Baumbach

Bundesjugendspiele und gesundes Frühstück der Schule am Baumbach auf der Burg

 

„Auf die Plätze fertig los!“ Mit dem Startsignal sprinteten die Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach die 30 Meter und die 50 Meter Bahn entlang. Am Dienstag, den 1. Juli 2014 fanden auf der Burg die Bundesjugendspiele im Bereich Leichtathletik statt.

Den halben Vormittag konnten sich die Schülerinnen und Schüler im Sprinten, Werfen und im Ausdauerlauf messen. Bei optimalen Bedingungen wurden den Mädchen beim 800 Meter Lauf und den Jungs beim 1000 Meter Lauf alles abverlangt. Die Schülerinnen und Schüler waren mit sehr viel Engagement dabei.

Nach der sportlichen Betätigung konnten sich dann alle Schülerinnen und Schüler beim „Gesunden Frühstück“ stärken.

Der Elternbeirat, der von vielen freiwilligen Helferinnen unterstütz wurde, verköstigte die Kinder mit einem sehr liebevoll angerichtetem Frühstück.

Nach der Stärkung ging es dann wieder zurück zur Schule.

Hierfür auch nochmal ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helferinnen.

Es war ein toller Tag mit viel Bewegung, Spaß und einem leckeren Frühstück.

Ein herzliches Dankeschön auch an Herrn Kunz, der uns als Verantwortlicher des Sportvereins unterstützt hat.

Lerngang auf den Schulbauernhof Krainbachhof nach Schwaigern

Lerngang auf den Schulbauernhof Krainbachhof nach Schwaigern.

 

Am Dienstag, den 24.Juni 2014, unternahmen die Eingangsklassen der Schule am Baumbach eine Bauernhoferkundung zum Krainbachhof nach Schwaigern.

Gemeinsamen machten sich die Kängurus und Giraffen mit dem Bus auf den Weg nach Schwaigern. Dort angekommen wurden sie von Frau Kissinger und Frau Heiß sehr freundlich begrüßt und in zwei Gruppen eingeteilt.

 

In den beiden Gruppen wurden in jeweils unterschiedlicher Reihenfolge alle Tiere, die auf dem Krainbachhof leben, erkundet. Hierbei erklärte die jeweilige Betreuerin alles zur Haltung und Pflege des jeweiligen Tieres. Darüber hinaus wurde der Nutzen des jeweiligen Tieres für den Bauern und damit für uns Menschen erklärt.

Nach diesen vielen Informationen durften die Schülerinnen und Schüler die Tiere artgerecht streicheln und füttern.

Ganz besonders überrascht waren die Schülerinnen und Schüler über das kleine Reh, das ebenfalls nach einem Unfall auf dem Krainbachhof mit Hilfe der Ziege, die glücklicherweise die Mutterrolle übernommen hat, groß gezogen wird.

In der Pause wurden die Kinder mit Kaba und Marmorkuchen bewirtet und durften dann auch die große Heurutsche benutzen und etwas spielen.

 

Es war ein ganz besonders erlebnisreicher Vormittag, während dem die Kinder viel über Hühner, Schweine, Pferde, Kühe, Schafe, Ziegen, Hasen aber auch den Nutzen der Schwalben erfahren haben.

Bildungshausausflug zur Experimenta nach Heilbronn

Bildungshausausflug zur Experimenta nach Heilbronn

 

Am Freitag, den 8. November 2013, startete das Bildungshaus Walheim in ein neues Jahr. Die Bildungshauskinder, bestehend aus den Vorschulkindern des Lerchenweg-Kindergartens und des Bezner-Kindergartens und der jahrgangsgemischten Eingangssstufe der Schule am Baumbach, machten sich gemeinsam mit Ihren Lehrerinnen, Erzieherinnen und Lehrerhelferin auf den Weg zur Experimenta nach Heilbronn.

Nach der Zugfahrt und dem Fußmarsch endlich in der Experimenta angekommen stärkten sich die Bildungshauskinder mit einem gemeinsamen Vesper.

Nach der kurzen Begrüßung erkundeten die Kinder die Sonderausstellung „Expedition Bunt“.

Danach ging es in den vierten Stock „Spielwerk“. Hier konnten die Kinder viele interessante Spiele, wie zum Beispiel Riesentischfußball, Beach-Volleyball am Bildschirm, Seifenblasen und deinen runden Billardtisch ausprobieren.

In einem weiteren Bereich stand die Musik im Vordergrund. Verschiede Musikinstrumente animierten die Kinder zum mitmachen. Sehr beliebt war der Tanzsaal. Dort versuchten sich die Kinder in verschiedenen ländertypischen Tänzen.

Zum Schluss ging es noch in das Stockwerk „Netzwerk“.

Nach einer weiteren Stärkung ging es dann wieder mit dem Zug zurück nach Walheim.

Berichte Schuljahr 2012/2013

3 Löwen Cup

3 Löwen Cup 2013 in Münchingen

 

Am Freitag, den 3. Mai 2013 machten sich 10 hochmotivierte Fußballer der Schule am Baumbach in Walheim auf den Weg nach Münchingen um dort den 3 Löwen Cup zu holen.

In Münchingen angekommen, starteten die Walheimer Jungs gegen die Breitwiesenschule aus Gerlingen und wurden dort ziemlich schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Nachdem man nun mit einer Niederlage ins Turnier gestartet war, wollten das Team im zweiten Spiel brillieren, aber auch dort mussten sie sich gegen die Theodor-Heuglin-Schule geschlagen geben.

Von der anfänglichen Euphorie war zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr viel übrig. Aber die Jungs kämpften sich in ihrem dritten Spiel gegen die Ludwig-Heyd-Schule mit ihrem ersten Sieg zurück ins Turnier. Mit neuem Kampfgeist wollten sie dann auch unbedingt das letzte Rundenspiel gewinnen. Jedoch war das Glück nicht auf der Seite unserer Walheimer Schüler und so mussten sie sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Als Gruppendritter beendeten die Jungs das Fußballturnier in Münchingen. Sie können zufrieden und stolz auf ihre Leistung sein.

Für Walheim spielten:

Sören, Micha, Emil, Nico, Maxi, Tim, Jannik, Matti, Hendrik und Jona

 

 

Schulfest und Projekttage

Die Vier Elemente – Erde, Feuer, Wasser und Luft an der Schule am Baumbach

 

An unserer Schule am Baumbach drehte sich eine Woche lang alles um das Thema „Vier Elemente“.

Die Klassenverbände wurden aufgelöst und die Kinder arbeiteten in 4 jahrgangsübergreifenden Gruppen. Jeden Tag erlebten und erfuhren die Kinder ein neues Element.

Das Element Erde beschäftigte sich mit den Tieren im Boden, den verschiedenen Bodenarten und Kresse wurde gepflanzt. Es entstanden viele verschiedene Kunstwerke aus Erde und Sand und manche Kinder versuchten sich darin dem Künstler Andy Goldsworthy nachzueifern.

Beim Element Luft wurden verschiedene Versuche von den Kindern durchgeführt. Außerdem entstanden wunderschöne Windräder und Luftbilder.

Der Vulkan mit all seinen Facetten stand im Mittelpunkt der Feuergruppe. Es entstand eine sehr realistisch wirkende Vulkanlandschaft die mit fantasievollen Feuertieren ausgeschmückt wurden.

Das Element Wasser beschäftigte sich mit der beeindruckenden Unterwasserwelt der Ozeane. Künstlerisch sehr ansprechend entstanden bunte Kugelfische und eine ganze Ozeanlandschaft.

Den Abschluss der Projektwoche bildete das Schulfest. Die Eltern, Verwandte und Freunde der Schule am Baumbach konnten die Ergebnisse der verschiedenen Elemente bestaunen.

Für die Kinder gab es passend zu den 4 Elementen verschiedene Spiel- und Spaßstationen. Diese Stationen wurden von den Eltern der Schule am Baumbach selbstorganisiert durchgeführt.

Der Elternbeirat bewirtete das Schulfest und so konnte man sich bei Kaffee und Kuchen in der Gemeindehalle stärken.

Abgerundet wurde das Schulfest von einem bunten und abwechslungsreichen Programm. Die einzelnen Projektgruppen zeigten passend zu ihrem Element Tänze und Verklanglichungen. Das Programm wurde von den beiden Bläserklassen, den Musik-AG Kindern und dem Grundschulchor umrandet.

 

 

Lesewanderung der Zebras, Giraffen und Zebras

Lesewanderung der Zebras, Giraffen und Kängurus

 

Am Donnerstag, den 02.05.2013 machten sich die Zebras, Giraffen und Kängurus gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen, ihrer Referendarin und den Lehrerhelferinnen auf den Weg zu einer Lesewanderung. Gestartet wurde um 15.00 Uhr an der Schule am Baumbach. Im Klassenzimmer bekam jedes Kind sein Buch „Anna traut sich was“ und es wurden Vermutungen angestellt, um was es in dem Buch gehen könnte. Voll bepackt ging die Wanderung rund um Walheim los. An vier verschiedenen Haltestellen erlasen sich die Kinder den Inhalt des Buches und lernten die Hauptpersonen Anna, ihren Bruder und eine Diebesbande kennen.

Vertieft wurde der Inhalt mit verschiedenen Spielen, bei denen sich die Klassen ein Lösungswort erspielen konnten.

Die Lesewanderung endete mit einem gemeinsamen Abendessen, das die Eltern im Schulhof vorbereitet hatten. Bei einem wunderschönen Frühlingstag war die Lesewanderung rund um Walheim ein gelungenes Erlebnis.