Logo der Schule am Baumbach Walheim
Startseite  |  Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  Anmelden  |  Diese Seite drucken

Berichte im Schuljahr 2019/2020

stark - sicher - fair

Die Schülerinnen und Schüler der Giraffen, Kängurus und Affen beschäftigten sich in den letzten Wochen regelmäßig mit dem Präventionsprogramm „stark-sicher-fair“.

Dazu wurden wir wöchentlich von der Gewaltpräventionstrainerin Frau Daub besucht und wir lernten gemeinsam verschiedene Möglichkeiten der Konfliktlösung kennen, z.B. wie eine Auseinandersetzung ignoriert und verlassen werden kann. Man kann sich aber auch mit den Worten „STOPP - Ich mag das nicht“ und „Nein - Ich kenne sie nicht“ schützen. Da es in einer Streitsituation viel Mut kosten kann, diese Worte auszusprechen, halfen uns Rollenspiele, kooperative Übungen und spielerische Aktivitäten dies zu trainieren. So konnten wir das Gelernte anwenden und ausprobieren, sodass wir den nächsten Konflikt selbstsicher bewältigen können.

 

Baumpflanzaktion

Auch in diesem Schuljahr pflanzten die Giraffen, Affen und Kängurus einen eigenen Klassenbaum.

Am 15.11.19 führte es die Schülerinnen und Schüler der Schule durch den Walheimer Wald zum Arboretum der Grundschule. Hier warteten bereits der Förster Herr Renner und einige Mitglieder des Obst-, Garten- und Blumenfreunde-Vereins Walheim mit den jungen Bäumen.

Begrüßt wurden alle von Herrn Weiß. Nach einer kurzen Erklärung durch Herrn Renner und Herrn Ruff ging es dann endlich an die Arbeit.

Die Kinder gruben eifrig die Löcher für ihre Bäume in die Erde und hatten großen Spaß dabei. Dann wurde der Baum vorsichtig ins Loch gesetzt und dieses wieder mit Erde angefüllt. Zum Schluss durfte das Angießen natürlich nicht fehlen.

 

Der Verein ermöglicht bereits seit 2003 Pflanzungen von Klassenbäumen.

Für diese langjährige Kooperation und das Engagement bedanken wir uns herzlich!

 

Gerne sind alle Familien eingeladen, die Klassenbäume bei einem Spaziergang zu besuchen und (besonders im Sommer) mit Wasser zu versorgen.

 

Theaterfahrt

Am 14.11.19 besuchte die gesamte Schule am Baumbach das Theater Heilbronn. Dieses Jahr stand ein echter Weihnachtsklassiker auf dem Programm: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Die Aufregung wuchs, als die drei großen Reisebusse vor die Schule fuhren. Im Theater auf den Sitzplätzen angekommen wurde es plötzlich ganz still und alle beobachteten gebannt und mit leuchtenden Augen das Schauspiel auf der Bühne. Wir ließen uns in eine märchenhafte Welt entführen.

Es war ein tolles Erlebnis welches uns bereits in weihnachtliche Stimmung brachte.

 

Im Notfall richtig reagieren

Was tun, wenn sich jemand verletzt?

Was tun, wenn jemand bewusstlos ist?

Wie gehe ich im Notfall vor?

 

Den Samstag verbrachte das Kollegium der Schule am Baumbach bei einem Ersthelfer-Kurs und beschäftigte sich mit genau diesen Fragen. Ein Vertreter des ASB Tübingen erteilte dabei theoretisches Wissen und verband dieses mit praktischen Übungen. Ein Schwerpunkt lag dabei besonders auf den Erste-Hilfe-Maßnahmen für Kinder.

Das Kollegium war interessiert und mit Freude dabei, um im Notfall richtig reagieren zu können. Alle konnten hierbei ihre Rettungsfähigkeit auffrischen und eigene Erfahrungen einbringen.

 

Vielen Dank an den Vertreter Herr Jan Frauendorfer.

 

Berichte im Schuljahr 2018/2019

Bienen-Projekt

Nachdem die Gemeinde ein Projekt zum Thema „Bienen“ geplant hat, stand schnell fest, dass sich die Schule am Baumbach an der Umsetzung beteiligen wird.

Die Schülerinnen und Schüler haben in der Holz-Werkstatt im Rahmen des Ganztagsunterrichts mit großem Engagement selbstständig Bienenhotels zusammengebaut und gestaltet.

 Dabei haben die Kinder gesägt, gefeilt, geschliffen, Teile verbunden und mit Farben bemalt.

Besonders toll für die Kinder war, dass sie neben dem Spaß am Bauen, auch etwas für unsere Natur getan und den Wildbienen ein Zuhause geschaffen haben.

 

Wir danken hiermit der Gemeinde Walheim für ihre Unterstützung bei diesem Projekt!

 

Ausflug zur Bundesgartenschau

Am 25.06.2019 besuchte die Schule am Baumbach mit allen Schülerinnen und Schülern die Bundesgartenschau. Als die Temperaturen noch angenehm waren, ging es mit dem Zug los nach Heilbronn. Dort empfing uns am Bahnhof auch schon Karl, das Buga-Maskottchen. Nach einer Schattenpause erkundeten wir in den einzelnen Klassen das Gelände.

Es gab viel zu entdecken: Den Inzwischenwald, die verschiedenen Spielplätze, Wassershows, Pflanzen und viele bunte Blumenarragements.

Nach einem langen, heißen und ereignisreichen Tag traten wir wieder alle zusammen die Heimfahrt an.

Wir danken unseren Lehrerhelfern für die Begleitung und freuen uns schon auf die nächsten Ausflüge!

 

Herzbeben bei Frau Röhrichs Hochzeit

Am 31.05.19 heiratete bei strahlendem Sonnenschein Frau Röhrich in Bad Friedrichshall.

36 Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach überraschten das Brautpaar nach der Trauung mit einem "Herzbeben". Das Brautpaar freute sich sehr über diese Überraschung und nahm gerne die Glückwünsche der Kinder und des Kollegiums entgegen.

Wir wünschen Frau Röhrich, die jetzt Frau Stanke heißt, und ihrem Mann alles Liebe für Ihre gemeinsame Zukunft und bedanken uns bei allen Teilnehmenden.

 

Bundesjugendspiele

Am Mittwoch vor dem langen Wochenende fanden unsere diesjährigen Bundesjugendspiele statt. Bei angenehmen Temparaturen machten wir uns alle gemeinsam auf den Weg zu der Sportanlage auf der Burg. Nach einer gemeinsamen Aufwärmrunde machten sich die einzelnen Klassen mit ihren Riegenführern auf, die verschiedenen Disziplinen zu absolvieren.

Nachdem sich alle ausgepowert hatten, wartete bereits das von den Eltern vorbereitete gesunde Frühstück auf uns. Es war eine sehr gelungene Veranstaltung, bei der jeder Schüler und jede Schülerin mit Ehrgeiz dabei war.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den zahlreichen Eltern, die das gesunde Frühstück vorbereitet und uns bei der Durchführung der Bundesjugendspiele unterstützt haben. Für die Bereitstellung des Mehls, welches für die Zubereitung der Brote verwendet wurde, bedanken wir uns ganz herzlich bei der Erligheimer Mühle für die Spende.

 

"I like to move it"

Nachdem Katja Wöhrwag nun bereits über ein Jahr die Schule am Baumbachn komissarisch geleitet hat, wurde sie am 08.05.2019 feierlich in ihr Amt eingesetzt.

Die Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse eröffneten das vielfältige Programm. Im Anschluss daran folgte ein Lied auf Frau Wöhrwags Affenklasse: "Die Affen tanzen durch den Wald".

Das laute "Sie ist jetzt Schulleitung, sie ist jetzt Schulleitung, sie ist der Chef in diesem Haus" schallte durch die festlich geschmückte Gemeindehalle.

Nach einer interaktiven Begrüßung durch Frau Spitz folgten weitere Höhepunkte der Veranstaltung.

Wie bei jeder Einschulungsfeier gab es das Schule am Baumbach-Lied und einen Tanz passend zum Motto: "I like to move it". Die offizielle Einsetzung übernahm Herr Kalter vom Staatlichen Schulamt Ludwigsburg.

Anschließend verabschiedeten sich die Kinder mit einem Basketball-Flashmob und es folgten weitere Grußworte von Bürgermeisterin Scheerle, Schuldekan Dr. Löw und dem Elternbeiratsvorsitzenden Herr Bezner.

Auch das Kollegium der Schule am Baumbach, wie auch die Vertreterinnen der umliegenden Schulleitungen gaben Frau Wöhrwag für ihren Amtsantritt die besten Wünsche und kleine Alttagshelfer mit auf den Weg.

Nach Frau Seybold vom Personalrat war es an Katja Wöhrwag selbst, nochmal den Fokus auf das zu legen, wo ihre Schwerpunkte bei der Arbeit als Schulleitung liegen: "I like to move it".

 

Wir danken allen, die dieses Fest bereichert haben und wünschen Frau Wöhrwag alles Gute!

 

VR-Talentiade

Am 23.03.2019 nahm eine Abordnung unserer Elefanten und Delfine an der VR-Talentiade in Bietigheim teil. Neben unseren Schülerinnen und Schülern waren noch zehn weitere Grundschulen am Start.

Nach einem gemeinsamen Warmlaufen gab es verschiedene Stationen:

Schockwürfe, Hürdenlauf, 20m-Sprint, Crosshüpfen, Zielwurf, Einbein-Sprung und Staffellauf. An diesen zeigten die Teams ihr Können und ihre Sportlichkeit. Doch der Spaß an der Sache stand immer im Vordergrund.

Die Schule am Baumbach gewann gemeinsam mit der Grundschule Erligheim den 8. Platz.

Reise ins Leseland

Auch in diesem Schuljahr unternahmen die Kinder der Giraffen-, Affen- und Känguruklasse an drei Nachmittagen eine Reise ins Leseland. Passend zum Thema des Sachunterrichts, empfingen uns die Mitarbeiterinnen der Bücherei mit dem bekannten Jahreszeitenlied "Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder".

In der Geschichte, die wir im Bilderbuch-Kino anschauten, ging es um einen kleinen Siebenschläfer, der zunächst nicht einschlafen konnte und später nicht wieder aufwachen wollte.

Die Geschichte begeisterte alle und zum Schluss durfte jeder noch ein Bild des kleinen Siebenschläfers mit nach Hause nehmen.

 

Wir bedanken uns herzlich bei den Mitarbeiterinnen der Bücherei für die spannenden Nachmittage und freuen uns auf eine Wiederholung!

 

 

Eröffnung des Spielzimmers

Die Ganztagskinder der Spiele-AG sind aufgeregt! Gleich dürfen Sie zum ersten Mal das neue Spielzimmer an der Schule am Baumbach in Walheim in Augenschein nehmen – und natürlich auch alles ausprobieren.

Zu Verdanken haben sie diese Möglichkeit der Initiative „Spielen macht Schule“, die der Verein Mehr Zeit für Kinder e.V. gemeinsam mit dem ZNL Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen ins Leben gerufen hat. Diese hatte im Frühjahr 2018 einen Wettbewerb ausgerufen, bei dem die besten Konzepte für Spielzimmer an Grundschulen prämiert werden sollten. Die Schule am Baumbach konnte mit ihrem Konzept überzeugen und gewann so die Ausstattung für ein Spielzimmer, bestehend aus verschiedenen Brettspielen, Gesellschaftsspielen, Modelbausätzen, Modelleisenbahn und Playmobil.

Den ersten Test durch die Kinder der Spiele-AG bestehen die gewonnen Spielsachen mit Bravour. Die Kinder sind begeistert, Aussagen wie „Das ist so cool“ und „Oh, das kenn ich, das hab ich schon mal gespielt“ wechseln sich ab mit Vorfreude auf das Ausprobieren neuer Spiele und dem Verweis auf den Weihnachtswunschzettel. Um möglichst vielen Kindern das Spielen zu ermöglichen, wird das Spielzimmer der Schule am Baumbach nach der Spiele-AG wieder in mobile Kisten verpackt, um so das Spielzimmer auch in alle anderen Klassenzimmer der Schule holen zu können.

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei den Verantwortlichen und der Jury der Initiative „Spielen macht Schule“ für die Möglichkeiten des Spielens, die wir mit ihrer Unterstützung unseren Schülern bieten können!

 

 

Kängurus, Affen und Giraffen beim Apfeltag

 

Nach spannenden und turbulenten ersten Wochen war es am Freitag, den 5. Oktober so weit: Die Erst- und Zweitklässler der Giraffen, Affen und Kängurus machten sich mit ihren Lehrerinnen Frau Hass, Frau Houston, Frau Wöhrwag und Frau Röhrich auf den Weg zur Obstplantage von Familie Bezner. Nach einer gemütlichen Wanderung bei bestem Wetter durch den Walheimer Wald, wurden wir bereits von Evelyn und Martin Bezner erwartet.

Direkt nach einer gemeinsamen Begrüßung ging es in Gruppen an die Arbeit. Mit Herrn Bezner lernten die Kinder mit Spielen und Rätseln viel Spannendes über den Apfel und Obst im Allgemeinen. Bei Frau Bezner wurde währenddessen selbst Apfelsaft hergestellt. Die Kinder schnitten, raspelten und pressten die Äpfel, sodass ein wunderbar süßer Saft entstand, der natürlich ausgiebig gekostet werden musste.

Zum Abschluss durften sich alle noch Äpfel mit nach Hause nehmen. Nach einem spannenden Vormittag, an dem wir viel gelernt haben, machten wir uns auf den Weg zurück zur Schule.

Wir bedanken uns herzlich bei Familie Bezner für die tollen Erfahrungen und den schönen Tag und hoffen darauf, dass diese schöne Tradition im nächsten Jahr fortgesetzt werden kann!

 

 

Einschulung der Kängurus, Affen, Giraffen und Grundschulförderklassenkinder im Schuljahr 2018/2019

 

Am Donnerstag, den 13. September 2018, war die Vorfreude schon groß: endlich sollten unsere 36 Schulanfängerinnen und Schulanfänger und unsere 13 Grundschulförderklassenkinder eingeschult werden.

Beim ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Stephanuskirche hörten und sangen die Kinder mit ihren Familien zur Einstimmung zum Thema „Freunde“ und machten sich anschließend auf den Weg zur Schule am Baumbach.

Dort wurden die Kinder von der ganzen Schule auf dem Schulhof mit einem vorbereiteten Stuhlkreis empfangen. Doch saßen die neuen Kinder nicht alleine. Sie wurden umringt von allen Schülerinnen, Schülern und Lehrern der Schule am Baumbach, sowie ihren Eltern, Paten, Großeltern und Geschwistern.

Mit unserem Schullied „Schule am Baumbach, ja das sind wir…“ begrüßten die Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrerinnen und Lehrer die Schulanfänger.

Im Anschluss an das Lied folgten Begrüßungsworte von Frau Wöhrwag. Anschließend konnte man sehen, wie gerne die ganze Schule am Baumbach sich bewegt. Die Kinder führten eine Bodypercussion zu „Zusammen groß“ vor und gingen direkt über in das Begrüßungslied „Einfach klasse, dass du da bist und nun auch zur Schule gehst“.

Mit diesen Worten endete der musikalische Empfang. Es folgte die Aufteilung der Klassen. Hierzu wurden die Schulanfängerinnen und Schulanfänger von ihren Paten aus den Jahrgangsstufen 2 und 3 abgeholt und begleitet.

Die Kinder der Grundschulförderklasse machten den Anfang. Sie wurden von ihren Paten gemeinsam mit Frau Mayer und Frau Fürsich in ihr Klassenzimmer begleitet.

Bei den Schulanfängerinnen und Schulanfänger stieg nun die Anspannung immer mehr. Die Giraffenklasse machte den Anfang. Von ihren Paten begleitet machten sich die Giraffen gemeinsam mit Frau Röhrich auf den Weg ins Klassenzimmer. Es folgten die Kängurus. Diese wurden von ihren Paten und Frau Hass ins Känguruzimmer begleitet. Den Abschluss bildeten die Affen, die von Frau Wöhrwag und Frau Hildebrand begleitet wurden.

Die Familien wurden während der ersten Unterrichtsstunde im Foyer der Gemeindehalle vom Elternbeirat fürsorglich verpflegt. Nach einem ersten spannenden und ereignisreichen Schultag endete der Unterricht um 11.30 Uhr.

 

 

 

 

Berichte im Schuljahr 2017/2018

Die Hexen tanzten....


Zehn Jahre sind ein Anlass, zu feiern: Am 11.07.2018 feierten die Schule am Baumbach und die städtische Musikschule Besigheim das 10jährige Jubiläum der Walheimer Bläserklassen und somit auch der erfolgreichen Kooperation mit dem Schulchor. Zahlreiche Musicalprojekte wurden in den vergangenen 10 Jahren gemeinsam erfolgreich auf die Bühne gebracht. Zur Jubiläumsaufführung gab es eine Besonderheit: die Wiederaufnahme des „Hexentanzes“, eines preisgekrönten Musicals dessen Musik von Herrn Michael Zeh, dem Gesamtleiter des Projekts, komponiert wurde. Die Wiederaufnahme war jedoch auch etwas Besonderes: erstmals standen alle Kinder der Schule als Musiker, Tänzer, Sänger im Rampenlicht und haben, tatkräftig unterstützt durch das ganze Kollegium der Schule, dem Publikum einen märchenhaften Abend beschert. Musikalisch eröffnet wurde der Abend von den jüngsten Kindern der AG „Musik erleben“, fortgeführt von den aktuellen Bläserklassen der Schule, unterstützt von 5 jungen Instrumentalisten, die vor 10 Jahren als Grundschüler den Hexentanz aufgeführt hatten. Mittelpunkt des Märchens war dabei ein Saxophon, das den Hexen ihre Musik zurückbrachte und diese davon überzeugte, ihre zahlreichen Gefangenen wieder frei zu lassen. So siegten am Ende Köpfchen und der Zauber der Musik über Schwert und Kampf. Der lange anhaltende Applaus zeigte den Kindern, dass sich die zahlreichen Proben der letzten Wochen mehr als gelohnt hatten.

 

 

 

 

 

 

"Wir sagen dir tschüss..."

Unter dem Motto „Wir sagen dir tschüss“ haben wir am 27. Februar 2018 unsere langjährige Rektorin Sabine Wecht in einem feierlichen Rahmen verabschiedet. Die Feier mit knapp einhundert geladenen Gästen fand in der Gemeindehalle statt. Die Kinder der Schule am Baumbach hatten gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern ein farbenfrohes und „explosives“ Programm vorbereitet, welches von den Gästen mit kräftigem Applaus honoriert wurde. So begeisterte nicht nur der Chor in Begleitung der Bläserklasse das Publikum, sondern auch der extra für Frau Wecht gedrehte Film aller Schülerinnen und Schülern, mit Wünschen zum Abschied, sorgte dafür, dass das eine oder andere Auge nicht trocken blieb. Sichtlich gerührt verabschiedete sich Frau Wecht mit einer Dankesrede von den Schülerinnen und Schülern, Lehrern und allen am Schulleben beteiligten Personen.

 

Für ihre neue Tätigkeit am staatlichen Schulamt Backnang wünschen wir Frau Wecht viel Freude, Kraft und alles Gute und hoffen, dass sie an uns und die gemeinsame Zeit ab und an zurückdenkt.

 

 

 

Frederick-Woche bei den Elefanten und Delfinen

Vom 16. bis 27. 10. 2017 fand an der Schule am Baumbach wie im vergangenen Jahr die Frederick-Woche statt. Der gesamte Zeitraum stand unter dem Zeichen des Lesens. So fand eine interessante Autorenlesung von Falk Holzapfel (genannt Zapf)  in der Schulbücherei statt. Die Delfine und Elefanten erhielten Einblicke in das neue Buch „Spackos in Space“ und wurden zusätzlich von den Zeichenkünsten von  Zapf begeistert.

Außerdem fand am Freitag, den 27.10.2017 ein Vorlesewettbewerb im Café Bricklebrit statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten in der Woche davor fleißig selbstausgewählte Märchen gelesen und eingeübt. Bei einer Vorentscheidung setzten sich acht Schüler durch, die im großen Finale am Freitag antreten durften.  Hierfür war das nette Ambiente im Café Bricklebrit ein toller Rahmen

Am Ende wurde jeweils ein Sieger pro Klassenstufe und Klasse gekürt. Die Entscheidung fiel der Jury jedoch schwer, da alle Kinder im Laufe des Wettbewerbs  gute Leistungen gezeigt hatten.

 Vielen Dank an dieser Stelle an das Bücherei-Team und Herr Kunz vom Café Bricklebrit, sowie der VR- Bank für die finanzielle Unterstützung während der Frederick-Woche.

 

 

„Zapf“ zu Besuch in der Bücherei!

Am vergangenen Freitag machten sich die Delfin- und die Elefantenklasse gleich um 8 Uhr auf den Weg in die Bücherei, um den Illustrator und Autor „Zapf“ zu erleben.

Wie kann man denn bloß „Zapf“ heißen?! Wenn man weiß, dass sein richtiger Name „Falk Holzapfel“ ist, so kann man bei genauem Hinschauen den Künstlernamen „Zapf“ entdecken.

Zapf hat beim Vorlesen aus seinem Buch „Spackos in Space“ die Delfine und Elefanten an Cornelius Spackos (der nur dem Namen nach ein Spacko ist) turbulenten Abenteuern  teilhaben lassen. Da Zapf vor allem Illustrator ist, wurden viele seiner Zeichnungen mit dem Beamer an die Leinwand geworfen. So konnten alle die Geschichte nicht nur mit den Ohren, sondern auch mit den Augen verfolgen. Spontan und auf Zuruf zeichnete Zapf mal eben noch so zwischendurch auf großen weißen Blättern eine „Zombiene“ für die Elefanten und einen „Astro-Delfin“ für die Delfine. Jetzt hängt in den Klassenzimmern jeweils ein echter Zapf!

Am Ende der Lesung gab es noch eine Überraschung: Frau Speitelsbach von der VR-Bank war gekommen, um einen Scheck über 250 Euro als Spende für die Frederick-Veranstaltungen zu überreichen. Frau Speitelsbach erlebte noch einen Teil der Lesung mit, worüber sie sich sehr freute. Sie erinnerte sich an ihre eigenen positiven Erfahrungen mit Autorenlesungen während ihrer Schulzeit. Wir – die Bücherei und die Schule am Baumbach – bedanken uns ganz herzlich bei der VR-Bank für die finanzielle Unterstützung.

Schön auch, dass die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen für die diesjährigen Frederickwochen wieder Lesereisen mit Autor(inn)en organisiert hatte und wir Zapf bei einer Lesung erleben konnten.

Ein ganz dickes DANKE für diesen tollen Vormittag geht natürlich auch an Zapf selbst! Seine Bücher liegen ab sofort in der Bücherei zur Ausleihe bereit.

Giraffen und Kängurus beim Apfeltag

Nach spannenden und turbulenten ersten Wochen war es am Freitag, den 29. September so weit: Die Erst- und Zweitklässler der Giraffen und Kängurus machten sich mit ihren Lehrerinnen Frau Hass, Frau Hildebrand und Frau Röhrich auf den Weg zur Obstplantage von Familie Bezner. Nach einer gemütlichen Wanderung durch den Walheimer Wald und einer entspannten Vesperpause an der Waldhütte, wurden wir bereits von Evelyn und Martin Bezner erwartet.
Zunächst stärkten wir uns mit Äpfeln und erfuhren hier schon viel Wissenswertes über den Apfel. Später ging es in Gruppen an die Arbeit. Mit Herrn Bezner lernten die Kinder mit Spielen und Rätseln viel Spannendes über den Apfel und Obst im Allgemeinen. Bei Frau Bezner wurde währenddessen selbst Apfelsaft hergestellt. Die Kinder schnitten, raspelten und pressten die Äpfel, so dass ein wunderbar süßer Saft entstand, der natürlich ausgiebig gekostet werden musste.
Zum Abschluss durften sich alle noch Äpfel mit nach Hause nehmen. Nach einem spannenden Vormittag, den wir bei gutem Wetter draußen verbracht haben, machten wir uns auf den Weg zurück zur Schule.
Wir bedanken uns herzlich bei Familie Bezner für die tollen Erfahrungen und den schönen Tag und hoffen darauf, dass diese schöne Tradition im nächsten Jahr fortgesetzt werden kann!

Einschlung der Giraffen, Kängurus und Grundschulförderklassenkinder im Schuljahr 2017/2018

Einschulung der Schule am Baumbach.

 

Am Donnerstag, den 14. September 2017, freuten wir uns auf unsere 21 Schulanfängerinnen und Schulanfänger und unsere 14 Grundschulförderklassenkinder.

Nach dem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Stephanuskirche, machten sich die Schulanfänger gemeinsam mit ihren Familien auf den Weg zur Schule am Baumbach.

Dort wurden die Kinder von der ganzen Schule am Baumbach bei strömendem Regen in der Gemeindehalle empfangen.

Die Kinder setzten sich in einen für sie vorbereiteten Stuhlkreis. Umringt wurden sie dabei von allen Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach sowie ihren Eltern, Paten, Großeltern und Geschwistern.

Mit unserem Schullied „Schule am Baumbach, ja das sind wir…“ begrüßten die Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrerinnen und Lehrer die Schulanfänger.

Im Anschluss an das Lied folgten ein paar Begrüßungsworte von Frau Wecht. Alle Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach tanzten getreu nach dem Lied „Immer in Bewegung“ einen Bewegungstanz für die Schulanfängerinnen und Schulanfänger und die Grundschulförderklassenkinder.

„Einfach klasse, dass du da bist und nun auch zur Schule gehst, dass du ein Schulkind bist wie wir und hier mit uns heute stehst.“

Mit diesen Worten endete der musikalische Empfang der Schulanfängerinnen und Schulanfänger der Schule am Baumbach.

Im Anschluss daran folgte die Aufteilung der Paten.

Die Kinder der Grundschulförderklasse machten den Anfang. Sie wurden von ihren Paten, den Delfinen, gemeinsam mit Frau Mayer in ihr Klassenzimmer begleitet.

Bei den Schulanfängerinnen und Schulanfänger stieg die Anspannung immer mehr.

Die Giraffenklasse machte den Anfang. Von Ihren Paten begleitet machten sich die kleinen Giraffen gemeinsam mit Frau Röhrich auf den Weg ins Klassenzimmer.

Es folgten die Kängurus. Die kleinen Kängurus wurden von ihren Paten, Frau Hass und Frau Hildebrand ins Känguruzimmer begleitet.

Nach einem ersten spannenden und ereignisreichen Schultag endete der Unterricht um 11.30 Uhr.

 

Berichte im Schuljahr 2016/2017

Besuch vom Ökomobil

Besuch vom Ökomobil

Am Donnerstag, den 21.07.17 bekamen die Schülerinnen und Schüler des Ganztags 3/4  Besuch vom Ökomobil.

Nach der Mittagspause wanderten wir gemeinsam Richtung Erligheim an den Baumbach, wo Herr Paech vom Ökomobil bereits auf uns wartete. Nach ein paar Erklärungen durften wir in Kleingruppen mit Wasserschuhen, Sieben und Schalen durch den Baumbach waten, um dort Tiere zum Untersuchen zu fangen. Nach einer Weile hatten alle Gruppen zahlreiche interessant aussehende Tiere gefangen. Nun durften wir in das Ökomobil, um mit Mikroskopen und anderen Geräten die Tiere zu untersuchen. Wir erfuhren sehr viel von Herr Paech und lernten, dass wir beispielsweise eine Köcherfliegenlarve oder einen Egel gefangen hatten. Zum Schluss wurden die Tiere selbstverständlich wieder zurück in den Baumbach gebracht.

Für alle war es ein total spannender und informativer Tag.

Impressionen vom Musical Quodo

Als großes Gemeinschaftsprojekt haben die Schüler der Bläserklassen, der Musik-AG „Musik erleben“ sowie des Grundschulchores der Schule am Baumbach in Kooperation mit der Musikschule Besigheim gemeinsam ein Musical erarbeiten. Aus der Feder von Regina Frerich brachten sie das Musical „Quodo“ auf die Bühne in der Gemeindehalle. Die Akteure erzählten musikalisch die Geschichte der beiden Schwestern Bille und Xenia, die sehr unterschiedliche Meinungen über die  Welt haben. Bille macht sich über Umweltkatastrophen Gedanken und sieht in allem eine Möglichkeit zur Vernichtung von allen Lebewesen. Xenia dagegen kann die Sorgen ihrer Schwester nicht teilen. Sie will einfach nur ihren Spaß im Leben.

Bundesjugenspiele und gesundes Frühstück der Schule am Baumbach

Ausgabe der Ehrenurkunden

Nach zwei Wochen Auswertungszeit bekamen die Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach endlich die langersehnten Ehren-, Sieger- und Teilnehmerurkunden ausgeteilt.

Wir gratulieren allen Kindern der Schule am Baumbach zu ihren sportlichen Leistungen.

 

Bundesjungendspiele und gesundes Frühstück der Schule am Baumbach

Bundesjugendspiele auf der Burg. 

„Auf die Plätze fertig los!“ Mit dem Startsignal sprinteten die Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach die 30 Meter und die 50 Meter Bahn entlang. Am Donnerstag, den 6. Juli 2017 fanden auf der Burg die Bundesjugendspiele im Bereich Leichtathletik statt.

Den ganzen Vormittag konnten sich die Schülerinnen und Schüler im Sprinten, Werfen und im Ausdauerlauf messen. Bei sehr heißen Bedingungen wurden den Mädchen beim 800 Meter Lauf und den Jungs beim 1000 Meter Lauf alles abverlangt. Die Schülerinnen und Schüler waren mit sehr viel Engagement dabei.

Nach der sportlichen Betätigung bei tropischen Temperaturen ging es schnell wieder zurück in die kühle Schule. Dort angekommen fand erst einmal ein lange Vesper- und Erholungspause an.

In diesem Schuljahr fand, aufgrund des schlechten Wetters, das gesunde Frühstück, eine Woche früher statt. Am Donnerstag, den 26. Juni 2017, wurden mit einem bombastischen gesunden Frühstück versorgt.

Der Elternbeirat, der von vielen freiwilligen Helferinnen unterstütz wurde, verköstigte die Kinder mit einem sehr liebevoll angerichtetem Frühstück.

Nach der Stärkung ging es dann wieder zurück zur Schule.

Hierfür auch nochmal ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helferinnen.

Es war ein toller Tag mit viel Bewegung, Spaß und einem leckeren Frühstück.

Ein herzliches Dankeschön auch an Herrn Kunz, der uns als Verantwortlicher des Sportvereins unterstützt hat.

Auf Tuchfühlung mit den Waldtieren

Am Dienstag, den 20.06.2017, verbrachten die Giraffen und die Känguruklasse einen wunderschönen, erlebnisreichen Tag bei tropischen Temperaturen im Wildparadies Tripsdrill.

Um 9.00 Uhr wurden beide Klassen direkt an der Schule vom Bus abgeholt und ins Wildparadies gefahren. Dort angekommen, gingen die Kinder auf Tuchfühlung mit den Rehen. Von dem großen Hunger der Rehe waren einige dann überrascht. Dem Waldlehrgang folgend wurde viele verschiedene Waldtiere entdeckt. Nach einem ausgiebigen Vesper waren die Giraffen und Kängurus fasziniert von der beeindruckenden Greifvogelflugshow mit Adler, Geiern und Bussarden. Danach ließen die Kinder die verschiedenen Sinneseindrücke des Barfußpfades auf sich wirken.

Zum Abschluss wurde der Waldspielplatz unsicher gemacht.

 

Es war ein toller Ausflug, an den sich alle gerne erinnern.

 

Schüler aus Walheim besuchen den Handballtag in Besigheim

Am Samstag den 01. April 2017 besuchten einige Dritt- und Viertklässler der Schule am Baumbach den Handballtag von der EK Besigheim. An einem Samstagmorgen leiteten die Handballer zunächst viele abwechslungsreiche Stationen und Übungen, bei denen meist Schnelligkeit und Geschick gefragt war. Dabei hatten alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit mit der Sportart vertraut zu werden.  Anschließend bekam jeder Teilnehmer eine kleine Stärkung. Ein Highlight für die Kinder war mit Sicherheit der Besuch von zwei aktiven Handballprofis des SG BBM Bietigheim. Diese beantworteten geduldig alle Fragen der Kinder und schrieben Autogramme.

Zum Abschluss wurde noch ein Handballturnier mit allen teilnehmenden Schulen gespielt. Hierbei setzte sich das Walheimer Team in allen drei Begegnungen als Sieger durch und belegte somit den 1. Platz. Stolz bekamen die Schülerinnen und Schüler Medaillen und Urkunden überreicht, sowie einen Gutschein für ein Handballheimspiel der Bietigheimer Handballprofis. Für alle Teilnehmer war der Tag ein voller Erfolg.

Kunstprojekt

„Knusper Knusper Knäuschen...“ - Schüler und Senioren werden gemeinsam
kreativ
Hänsel und Gretel – Dieses Märchen stand im Mittelpunkt eines Kunstprojektes
unter der Beteiligung der Schule am Baumbach und des Haus am Bürgergarten
Walheim und unter der Leitung von Studenten der Evangelischen Fachhochschule
Ludwigsburg. Eine Gruppe von Schülern der Klassen 3 / 4 nahmen im Rahmen
einer AG im Ganztagsangebot gemeinsam mit einer kleinen Gruppe Senioren an
dieser Kooperation teil. Zwei Studentinnen leiteten die gemischte Gruppe zu
verschiedensten künstlerischen, kreativen Aktionen an – immer mit Bezug zum
Märchenthema.
So wurden aus den Umrissen der Schülerinnen und Schüler die Figuren von
Hänsel, Gretel und der Hexe, aus Salzteig bunt verzierte Lebkuchen. Gemeinsam
druckten die Teilnehmer Arme und Hände für den Zauberwald auf Papier und
nebenbei tauschten sich die unterschiedlichen Generationen über ihre
Lieblingsmärchen aus – von Schneewittchen über Aschenputtel bis zum
Rumpelstilzchen war alles dabei. Auch beim Märchenquiz konnten alle
umfangreiches Märchenwissen beweisen.
Abwechselnd traf man sich von November bis Januar immer montags im Haus am
Bürgergarten und der Schule am Baumbach. Leider ging das Projekt viel zu schnell
zu Ende und alle Beteiligten hoffen auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr!

Vorlesewettbewerb der Delfine und Elefanten

Am Donnerstag, den 27.10.2016 fand für die Dritt- und Viertklässler der Schule am Baumbach ein Vorlesewettbewerb in der Bücherei statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten in der Woche davor fleißig selbstausgewählte Märchen gelesen und eingeübt. Bei einer Vorentscheidung setzten sich acht Schüler durch, die im großen Finale am Donnerstag in der Bücherei antreten durften.

Nachdem alle acht vorgelesen hatten, zog sich die Jury zurück und wertete die Ergebnisse aus. Dabei war es nicht einfach, da alle Teilnehmer toll vorbereitet waren. Am Ende wurde jeweils ein Sieger pro Klassenstufe und Klasse gekürt. Für alle anderen Schüler, die am Wettbewerb teilgenommen hatten, gab es einen leckeren Trostpreis.

 

Apfeltag 2016

Am Freiteag, den 23. September 2016, drehte sich bei den Kängurus, und den Giraffen alles um das Thema „Apfel“.

Bepackt mit Rucksack machten wir uns gemeinsam auf den Weg zum Apfelgrundstück von Familie Bezner. Nach einem recht kurzweiligen Fußmarsch durch den Walheimer Wald und gestärkt durch eine kleine Vesperpause an der Waldhütte, kamen wir bei strahlendem Sonnenschein auf dem Apfelgrundstück an. Dort wurden wir bereits von Familie Bezner erwartet.

Herr Bezner erklärte uns das erste Spiel. Die Kinder bekamen verschiedene Früchte und verschiedene Blätter. Sie mussten herausfinden welche Früchte zu welchen Blättern gehören. Nachdem sich alle Gruppen gefunden hatten, wurde jede einzelne Gruppe nach vorne gerufen und wir bekamen von Familie Bezner noch einige Informationen über die jeweilige Frucht.

Im Anschluss an das Zuordnungsspiel mussten wir 37 Puzzleteile in den Zwetschgenbäumen suchen und dann zusammenpuzzeln. Heraus kamen die verschiedenen Entstehungsstufen des Apfels. Herr Bezner erklärte uns, wie der Apfelbaum nach und nach aus einem Apfelkern wächst. Er berichtete uns viel Interessantes über Apfelsorten, die Entstehung des Apfels auf der Welt.

Nun folgte ein Obst – ABC gemeinsam suchten wir zu jedem Buchstaben des Alphabets eine Obstsorte.

Zum Abschluss durfte sich jedes Kind Äpfel mit nach Hause nehmen.

Nach einem tollen Vormittag auf dem Apfelgrundstück von Familie Bezner machten wir uns wieder auf den Weg in die Schule am Baumbach. Auf dem Rückweg besuchten wir noch die Klassenbäume der großen Giraffen und großen Kängurus auf dem Arboretum.

Liebe Familie Bezner vielen Dank für den tollen und interessanten Schulvormittag.

Einschulung 2016

 

Einschulung der Schule am Baumbach.

 

Am Donnerstag, den 15. September 2016, freuten wir uns auf unsere 20 Schulanfängerinnen und Schulanfänger und unsere 10 Grundschulförderklassenkinder.

Nach dem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Stephanuskirche, wo die Kinder mit dem Sesamstraßenlied „wer, wie, was, wieso, weshalb, warum“ ermutigt wurden immer fleißig nachzufragen, machten sich die Schulanfänger gemeinsam mit ihren Familien auf den Weg zur Schule am Baumbach.

Dort wurden die Kinder von der ganzen Schule am Baumbach, bei strahlend blauen Himmel mitten auf dem Schulhof empfangen.

Die Kinder setzten sich in einen für sie vorbereiteten Stuhlkreis. Umringt wurden sie dabei von allen Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach sowie ihren Eltern, Paten, Großeltern und Geschwistern.

 

Mit unserem Schullied „Schule am Baumbach, ja das sind wir…“ begrüßten die Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrerinnen und Lehrer die Schulanfänger.

Im Anschluss an das Lied folgten ein paar Begrüßungsworte von Frau Wecht. Alle Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler der Schule am Baumbach tanzten den EM Tanz zu David Guettas „This one’s for you“ für die Schulanfängerinnen und Schulanfänger und die Grundschulförderklassenkinder.

„Einfach klasse, dass du da bist und nun auch zur Schule gehst, dass du ein Schulkind bist wie wir und hier mit uns heute stehst.“

Mit diesen Worten endete der musikalische Empfang der Schulanfängerinnen und Schulanfänger der Schule am Baumbach.

Im Anschluss daran folgte die Aufteilung der Paten.

Die Kinder der Grundschulförderklasse machten den Anfang. Sie wurden von ihren Paten, den Elefanten, gemeinsam mit Frau Mayer in ihr Klassenzimmer begleitet.

Bei den Schulanfängerinnen und Schulanfänger stieg die Anspannung immer mehr.

Die Giraffenklasse machte den Anfang. Von Ihren Paten begleitet machten sich die kleinen Giraffen gemeinsam mit Frau Zügn auf den Weg ins Klassenzimmer.

Es folgten die Kängurus. Die kleinen Kängurus wurden von ihren Paten, Frau Wecht  und Frau Hildebrand ins Känguruzimmer begleitet.

 

Nach einem ersten spannenden und ereignisreichen Schultag endete der Unterricht um 11.30 Uhr.